Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Brink: Erster DLC kostenlos

Entwickler arbeiten an Problemen

Einen reibungslosen Start hat Splash Damages Brink nicht gerade hingelegt und die Entwickler arbeiten derzeit auch fieberhaft daran, alle Probleme möglichst schnell zu beseitigen.

Als kleines Dankeschön für den Support will man den ersten DLC für Brink, der aktuell für den Juni geplant ist und unter anderem zusätzliche Maps mit sich bringt, allen Spielern kostenlos anbieten.

Ebenso wurde übrigens ein erstes PC-Update via Steam veröffentlicht, das sich um diverse Probleme kümmert, unter anderem in den Bereichen KI, Grafik oder Server. Die kompletten Patch Notes lest ihr auf der offiziellen Webseite.

Des Weiteren hat man eine Änderung für 360-User vorgenommen und die Zahl der menschlichen Spieler für die Kampagne und andere Freeplay-Modi standardmäßig auf maximal acht reduziert. Dadurch soll allen voran Lag vermieden werden. Über eine neue "Big Teams"-Option unterstützt man aber nach wie vor 8vs8-Matches mit ausschließlich menschlichen Mitspielern für diejenigen, die keine Lag-Probleme hatten.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr aktuell in unserem Test zu Brink.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare