Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bug in Animal Crossing: New Horizons macht Grundstücke unbenutzbar

Eine Warnung an alle Bewohner.

Unter bestimmten Umständen tritt in Animal Crossing: New Horizons ein Bug auf, der Grundstücke unbenutzbar macht.

Das Problem tritt dann auf, wenn ihr einen Bewohner zum Bleiben überredet, der von einem anderen Spieler zum Gehen gezwungen wurde, indem er einen anderen Charakter vom Campingplatz zum Bleiben überredet. Es sind also sehr spezifische Umstände.

Ein vorhandenes Grundstück zeigt zwar an, dass es belegt ist, aber keinen Namen. Es passiert nichts und ihr könnt dann auch keine neuen Grundstücke reservieren.

Ein Beispiel: Euer Freund hat die maximale Zahl an Einwohnern und eine davon ist Sabine. Dann scannt der Freund eine Amiibo-Karte, um einen anderen Charakter auf den Campingplatz einzuladen. Am dritten Tag will der Freund Sabine loswerden, wodurch sie ihre Sachen packt. Und dann kommt ihr und ladet Sabine dazu ein, auf eure Insel zu ziehen. In dem Fall tritt der Bug auf.

Wenn ein Bewohner von sich aus entscheidet, die Insel zu verlassen, passiert das nicht.

Hier gibt es zwar einen vermeintlichen Workaround, der aber bei manchen nicht zu funktionieren scheint. Wenn ihr also davon betroffen seid, hilft nur das Warten auf einen Patch.

Wenn ihr das Leben auf der virtuellen Insel genießt, schaut doch mal bei unseren Animal Crossing: New Horizons Tipps und Tricks vorbei!

Und hier lest ihr mehr zu Animal Crossing: New Horizons.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare