Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bungie wird unabhängig

Microsoft weiter als Partner

Vor wenigen Tagen noch ein Gerücht, nun Wahrheit: Entwickler Bungie und Microsoft gehen neue Wege. Das Team wird zukünftig unabhängig arbeiten und plant eine langfristige Partnerschaft mit dem Konzern aus Redmond.

Beide Unternehmen haben eine Vereinbarung getroffen, wonach Bungie wieder zu seinen Wurzeln als unabhängiges Studio zurückkehren kann. Microsoft bleibt jedoch weiterhin finanziell an Bungie beteiligt und führt die seit langem bestehende Veröffentlichungsvereinbarung für die Halo-Reihe, deren Rechte sich im Besitz von Microsoft befinden, und künftige, von Bungie entwickelte Produkte fort.

Diese neue Partnerschaft gilt bereits seit dem 3. Oktober. Bungies Firmensitz bleibt auch weiterhin in Kirkland, Washington.

"Wir unterstützen den Wunsch von Bungie nach Rückkehr zu ihren unabhängigen Wurzeln, werden aber weiter in die Halo Serie investieren. Das machen wir zusammen mit Bungie und anderen Partnern, etwa Regisseur Peter Jackson, mit dem eine neue interaktive Serie im Halo Universum entsteht", kommentiert Shane Kim, Corporate Vice President der Microsoft Game Studios.

Harold Ryan, Studioleiter von Bungie, fügt hinzu: "Wir werden weiterhin mit Fokus auf den Microsoft Plattformen entwickeln. Wir schätzen die beiderseitig sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Microsoft Game Studios, und wir freuen uns darauf, diese mit Halo und auch darüber hinaus fortzusetzen."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare