Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Kapitel 3: Die drei Gorgons – Gorgons finden (Teil 2), Chupacabra befreien, Plattformen schieben

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung: So befreit ihr auf der Suche nach den Gorgons den Chupacabra aus seinem Gefängnis.

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung

Gorgons finden (Teil 2)

Habt ihr den Kerkermeister erledigt, erhaltet ihr von ihm einen Verlies-Schlüssel. Damit könnt ihr - vom Eingang aus gesehen - rechts am Altar die Tür öffnen. Bevor ihr jetzt dem rechten Gang folgt, geht ihr links zum rot leuchtenden Blutsiegel am Boden (gegenüber des Eingangs) und bietet dort euer Blut an, um die Tür zu öffnen. Sowie sich die Tür öffnet, steht ihr vor einem Lavafluss, an dem ihr nicht weiter kommt. Wollt ihr auch gar nicht. Ihr wollt nur zum toten Soldaten rechts neben der Tür und sein Soldaten-Tagebuch (Schrei von Nuallan „dem Elenden“) an euch nehmen.

Habt ihr das Buch, geht zurück und öffnet die rechte Tür mit dem Blutsiegel. Folgt dem Weg in die große Höhle voller Lava. Hier gibt es mehrere Wege, die ihr einschlagen könnt: Geradeaus über den Lavafluss gelangt ihr zu einem Wolfsaltar. Für die Hauptmission springt ihr noch vor dem Balken, der über den Lavafluss führt, rechts von der tiefergelegenen Ebene zum Felsen hinüber. Stellt euch dort rechts auf den kurzen, schmalen Felsvorsprung mit Blick auf die große Kette. Was nun folgt, ist eine längere Kletter- und Hüpfpartie durch die Höhle.

Tipp: Folgt ihr dem Weg geradeaus über den Lavafluss zum Wolfsaltar, könnt ihr links über einen Haltepunkt an der Felswand auf einen Felsvorsprung hochklettern. Auf Selbigem findet ihr in der Wand geradeaus ein Schloss für einen Verlies-Schlüssel. Da ihr erst gegen Ende von Kapitel 3 noch weitere Verlies-Schlüssel erhaltet, könnt ihr auch erst zu diesem Zeitpunkt das Schloss frühestens öffnen, euer Blut anbieten und dafür 2.000 Erfahrungspunkte erhalten. Denkt daran und kehrt früher oder später noch einmal zu diesem Punkt zurück.

Euer Weg führt euch über einige dieser großen Ketten weiter. Doch Vorsicht: Sobald ihr euch an eine Kette hängt, bringt sie euer Gewicht in Bewegung. Sie wird nach unten gezogen und ihr natürlich mit, was am Ende euer Ableben bedeutet. Ihr müsst also schnell an der Kette hochklettern, ehe sie euch in die Tiefe zieht. Da das kaum gelingen wird, gibt es an den Säulen links oder rechts in größeren Abständen Haltepunkte. Wird die Kette zu schnell, springt zur Säule hinüber, wartet, bis die Kette wieder stillsteht, und klettert dann weiter.

Der Kletterweg sieht wie folgt aus: erste Kette ganz hoch, links zur Säule springen, zweite Kette runter, bis es links weiter geht, nach links bis zur dritten Kette hangeln, an den drei Ketten hochklettern, bis ihr links auf den nächsten Vorsprung kommt. Von Selbigen müsst ihr nun über die folgenden dünnen Säulen weiter nach unten zur gegenüberliegenden Ebene springen. Es gibt zwei verschiedene Arten von Säulen: Aus den Säulen mit dem Gitter oben schießt regelmäßig Lava heraus. Das zuvor austretende Gas weist euch einen solchen Ausbruch zuvor hin. Die Steinsäulen ohne Gitter stürzen nach wenigen Sekunden ein, wenn ihr auf sie springt.

Habt ihr es zur anderen Seite der großen Höhle geschafft, folgt eine kurze Zwischensequenz, in der euch Stheno einen weiteren Tipp gibt. Folgt anschließend dem Weg, bis ihr an der Kante des eingestürzten Bodens steht. Links von euch befindet sich ein Schmerz-Applikator mit einem Lebensstein. Ihr könnt vom Rand der Kante aus hinüberhüpfen. Springt anschließend zur tieferen Ebene hinab und erledigt dort die Kerkerwächter.

Habt ihr die Schergen erledigt, klettert an der Wand gegenüber hoch und folgt dem Weg, bis die nächste Sequenz startet, in der euch das Gefängnis mit den erweiterbaren Plattformen gezeigt wird. Bevor ihr euch ans Werk macht, dreht ihr euch noch schnell um und holt das Soldaten-Tagebuch (Zweifel v. Rainer dem Analphab.) vom toten Ritter - darin werdet ihr auf einige Fallen hingewiesen, die euch erwarten.

Seid ihr für den Parcours bereit, geht zur Steuerkonsole und aktiviert sie. Kippt euren linken Analogstick vier Mal nach vorne, um eine Verbindung zur rechten Insel vor euch zu erschaffen. Folgt dem soeben errichteten Weg und ihr trefft in einer Zwischensequenz auf den gefangenen Chupacabra der euch zu Medusa und eurer Chaoskraft führen will, wenn ihr in aus seiner Zelle befreit.

Tipp: Ihr könnt die Plattform der ersten Steuerkonsole auch nach links erweitern, um zu einem Felsvorsprung mit einem Schloss für einen Verlies-Schlüssel zu gelangen. Da ihr erst gegen Ende von Kapitel 3 noch weitere Verlies-Schlüssel erhaltet, könnt ihr auch erst zu diesem Zeitpunkt das Schloss frühestens öffnen, euer Blut anbieten und dafür 2.000 Erfahrungspunkte erhalten. Denkt daran und kehrt früher oder später noch einmal zu diesem Punkt zurück.

Chupacabra befreien (Plattformen schieben)

Nach der Zwischensequenz lauft ihr die Stufen hinter euch zurück zur Steuerkonsole. Euer zukünftiger Begleiter informiert euch dann darüber, dass sich der Schlüssel zu seinem Gefängnis beim Ausgang befindet. Tretet vor die Steuerkonsole, erweitert die Plattform drei Mal geradeaus zur nächsten Insel und rennt hinüber. Von dort aus erweitert ihr die Plattform einmal nach rechts und zwei Mal gerade aus, lauft hinüber und errichtet mit der dortigen Steuerkonsole einen Weg linksherum zum Felsvorsprung, mit dem Gitter, auf dem ihr einen Schmerz-Applikator mit einem Leerestein findet.

Kehrt anschließend zur letzten Steuerkonsole zurück und erweitert die Plattform zwei Mal nach rechts und einmal nach oben/links - damit landet ihr vorm Ausgang. Rechts an der Wand findet ihr den Mechanismus, um den Chupacabra zu befreien. Jetzt müsst ihr den bisherigen Weg wieder zurück auf die Insel mit seiner Gefängniszelle. Stellt euch dort vor die Steuerkonsole und erweitert die Plattform rechtsherum, bis sie unter seiner Zelle ankommen und an Selbiger andocken. Nun könnt ihr mithilfe der Plattformen die Zelle herumschieben. Schiebt die Zelle zur nächsten Insel und von dort aus links um die Insel herum zum Riegelaufbrecher. Damit ist der Kleine frei. Er öffnet euch die Ausgangstür und zischt dann ab - seinen Laden wiedereröffnen.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare