Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Kapitel 10: Der zweite Diener – Spur des Dieners verfolgen (Hauptsitz des Waffenherstellers infiltrieren)

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung: So kommt ihr an den Wächtern und Lichtschranken vorbei und findet den zweiten Diener.

Spur des Dieners verfolgen (Hauptsitz des größten Waffenherstellers der Welt)

Um auf das Gelände des Waffenherstellers zu gelangen, springt ihr rechtes neben dem großen Tor über die eingerissene Mauer. Lauft dann zunächst nach links (an der Treppe vorbei) und biegt hinter dem Sockel der Statue rechts ums Eck. Dort findet ihr einen Schmerz-Applikator mit einem Lebensstein. Anschließend lauft ihr zurück und öffnet die Luke rechts neben dem Sockel der rechten Statue.

Folgt dem schmalen Kanal, bis er sich verbreitet und ihr rechts in einen größeren Kellerraum gelangt. Stellt euch dort gleich links in der Nische auf den Ventilator und aktiviert eure Nebelgestalt. Im Erdgeschoss bekommt ihr zunächst in einer kurzen Sequenz drei Golgoth-Wächter und das Lichtschranken-Sicherheitssystem im nächsten Raum zu sehen.

Wählt die Vampirbetörung aus und wartet, bis der hintere Wächter (der auf der gegenüberliegenden Raumseite) nach links Richtung Treppe marschiert, ehe ihr ihn ablenkt. Während sich dann der vordere Wächter zu seinem Kollegen begibt, schleicht ihr rechts an der Mauer entlang zur gegenüberliegenden Seite und hinter dem Raumteiler links Richtung Aufzug. Stellt euch auf das dritte Bodengitter (das vorm Aufzug) und verwandelt euch in Nebel.

Ihr landet wieder im Kellerraum, allerdings im abgesperrten Bereich. Springt dort rechts aus dem Loch heraus und besucht rechts das Stadt-Denkmal: Die Stiefel von Gandolfi. Springt anschließend wieder in das Loch und verwandelt euch im Schattenportal in eine Ratte. Lauft zur anderen Seite der Senke und folgt dem Tunnel voller Schädel zum Schattenportal auf der anderen Gebäudeseite. Nachdem ihr euch zurückverwandelt habt, hüpft ihr links aus dem Loch und steht links vor einem Schloss für einen Verlies-Schlüssel. Sperrt auf, bietet euer Blut an und erfreut euch an 2.000 leicht verdienten Erfahrungspunkten.

Habt ihr die Punkte, kehrt wieder auf die Seite mit dem Denkmal zurück, stellt euch dort auf den Ventilator und lasst euch wieder ins Erdgeschoss hochpusten. Postiert euch nun links hinter der Säule des Raumteilers und wartet darauf, dass der Wächter auf der gegenüberliegenden Raumseite links bei der Tür ankommt. Lenkt ihn dann ab, damit der Wächter auf der anderen Seite eures Raumteilers zu seinem Kollegen rennt. Während die beiden Wächter mit den Fledermäusen beschäftigt sind, schleicht ihr (immer noch hinter dem Raumteiler) nach rechts zur Treppe, verwandelt euch davor in eine Nebelwolke, schwebt die Treppe hoch und am dritten Wächter vorbei in den Raum mit den Lichtschranken.

Der Raum ist mehrfach gesichert. Zum einen sind da die Lichtschranken, die sich längs und quer durch den Raum bewegen. Zum anderen sind die Quadrate auf den Boden Drucksensoren, die Alarm schlagen, solltet ihr zu lange darauf stehen und sich der rote Kreis vollständig füllen. Um zur anderen Seite zu gelangen, wartet ihr am besten den richtigen Zeitpunkt ab. Dazu solltet ihr wiederum wissen, dass die Schranken, die sich von links nach rechts bewegen, immer Schranken mit einfacher Höhe sind, während die, die sich von hinten nach vorne bewegen, dem Muster 2-2-1 (also doppelte Höhe, doppelte Höhe, einfache Höhe) folgen.

Wartet also am Startpunkt darauf, dass zwei Schranken mit doppelter Höhe von hinten heranrauschen, und startet euren Spießrundenlauf dann, sowie die zweite Schranke mit doppelter Höhe erloschen ist. Startet möglichst weit links, da ihr während des Weges zur anderen Seite höchstwahrscheinlich nach rechts abgedrängt werdet. Ziel ist die dritte Plattform von links auf der gegenüberliegenden Raumseite. Dort befindet sich ein Ventilator, der eure Nebelgestalt hochpustet.

Tipp: Solltet ihr eine doppelte Lichtschranke überwinden müssen, springt per Doppelsprung hoch in die Luft und haltet euch dort mit der Nebelgestalt solange, bis sie unter euch durch ist. Und noch etwas: Habt ihr es in die Nähe des Ventilators geschafft, wartet noch eine Schranke ab, die sich von hinten nach vorne bewegt, ehe ihr euch hochpusten lasst. Häufig tappt ihr nämlich genau an diesem Punkt in die Falle. Zudem benötigt ihr eine volle Aufladung der Nebelgestalt, um bis zur nächsten Ebene hochzukommen.

Habt ihr es auf die nächste Ebene hochgeschafft, könnt ihr an der Magiequelle und der Blutquelle noch einmal volltanken, ehe ihr den Aufzug betretet und ihn in Gang setzt. Beim Verlassen des Lifts seht ihr Trevor vor euch. Er verschwindet im Gang links. Folgt ihr ihm, führt er euch auf eine sehr ungemütliche Plattform ins Freie hinaus. Dorthin lockt ihr gleich den zweiten Diener. Doch zuvor marschiert ihr im Flur geradeaus in den Raum. Es folgt eine kurze Zwischensequenz, in der ihr auf den zweiten Diener Nergal Meslamstea trefft.

Nachdem euch Nergal Sithlordmäßig knusprig gebrutzelt hat und wieder von euch ablässt, könnt ihr euch nur noch sehr langsam bewegen. Dennoch ist eile geboten. Schleppt und kriecht zur Tür hinaus und den Flur entlang, den euch Trevor zuvor gezeigt hat, ehe euch Nergal zu nahe kommt und in Flammen aufgehen lässt. Ihr müsst den direkten und kürzesten Weg wählen und dürft keinen großen Bogen um die Ecke machen, sonst schafft ihr es nicht. Keine Sorge: Ihr müsst nicht den ganzen Flur entlangkriechen. Es reicht, wenn ihr es zur Tür hinaus, um die Ecke und ein kleines Stück den Flur runter schafft, ehe euch eine weitere Sequenz die Arbeit abnimmt.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare