Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Kapitel 11: Spiegel des Schicksals – Diener in der Basilika, Spiegelrätsel, Seilwindenrätsel, Plattform-Rätsel

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung: So löst ihr die Rätsel auf dem Weg zu letzten Diener in der Basilika.

Weg zum letzten Diener in der Basilika (Spiegelrätsel, Seilwindenrätsel, Plattform-Sprungrätsel mit Zobeks Leutnant)

Zobek hat den dritten und letzten Diener Satans unter den Mitgliedern der Konklave ausgemacht, die sich in der Basilika befinden sollen. Nach der Zwischensequenz startet ihr mit Zobeks Leutnant im Aufzug. Verlasst den Vorplatz von Zobeks Residenz und biegt links ab Richtung Kartenraum. Im runden Raum vor dem Kartenraum stellt ihr euch auf den Kreis in der Mitte und aktiviert den Spiegel des Schicksals.

Spiegelrätsel

Nun müsst ihr die Bruchstücke des Spiegels richtig einsetzen. Geht dazu folgendermaßen vor: Wählt das Bruchstück unten links und setzt es unten in den Spiegel ein. Als Nächstes wählt ihr das Bruchstück oben rechts und setzt es unten links ein. Wählt daraufhin das Fragment oben links, dreht es um 90 Grad nach rechts und setzt es rechts ein. Zum Schluss dreht ihr das letzte Bruchstück etwas nach links und setzt es ein. Sowie der Spiegel komplett ist, öffnet sich die Tür vor euch.

Seilwindenrätsel

Lauft in den Raum hinein und hängt euch an das Seil der Seilwinde, die Kurbel übernimmt Zobeks Leutnant. Im Anschluss habt ihr die Kontrolle über das Seil und sollt euch an den vier Flammenwerfern vorbei manövrieren. Dazu müsst ihr den richtigen Zeitpunkt jedes Flammenwerfer abpassen. Die Funken, die vor einer Flammensäule aus den Mäulern der Steinköpfe fliegen, liefern euch dafür die Indizien. Das Timing der Köpfe sieht folgendermaßen aus, wobei „1" für „speit Feuer" und „0" für „speit kein Feuer" steht.
1. Kopf = 1 - 0 wiederholt sich
2. Kopf = 1 - 1 - 0 wiederholt sich
3. Kopf = 1 - 1 - 1 - 0 wiederholt sich
4. Kopf = 1 - 1 - 1 - 1 - 0 wiederholt sich


Plattform-Sprungrätsel mit Zobeks Leutnant

Habt ihr es auf die andere Seite geschafft, biegt rechts ums Eck und ihr steht vor dem nächsten Rätsel. Bevor ihr euch aber daran macht, folgt ihr dem Gang nach rechts und schwebt per Nebelgestalt rechts durch die verschlossene Gittertür zum Schloss für einen Verlies-Schlüssel. Holt euch die 2.000 Erfahrungspunkte und kehrt dann zum Leutnant zurück.

Das Rätsel funktioniert so: Zobeks Leutnant will über die Plattformen, die ihr für ihn bereitstellen müsst, zur anderen Raumseite springen. Dazu seht ihr vor euch auf dem Boden zwei große Fliesen mit Totenkopfschädeln darauf. Stellt ihr euch auf eine Fliese, klappen aus den Wänden des Gangs jeweils an verschiedenen Stellen Plattformen heraus, die sich zunächst im vertikalen Zustand befinden. Um sie in eine horizontale Position zu drehen, auf die der Leutnant auch draufspringen kann, werft ihr einen Schattendolch auf die Plattform. Soweit zur grundlegenden Funktion - natürlich ist das aber noch nicht alles.

Zobeks Leutnant kann immer nur zu der Plattform springen, die ihm am nächsten ist. Für euch bedeutet das, ihr müsst ständig zwischen den beiden Fliesen hin- und herwechseln, um dem Leutnant den richtigen Weg zu bereiten. Das Problem an der ganzen Sache ist, dass sich auf der anderen Raumseite ein Flammenwerfer auf Höhe der Fliesen befindet, die ununterbrochen Feuerbälle auf die Fliese feuert, auf der ihr gerade steht.

Um erfolgreich zur anderen Seite zu gelangen, ist es wichtig, das ihr versteht, wie der Flammenwerfer funktioniert. Grundsätzlich gilt: Wird der Leutnant von einem Feuerball getroffen, stürzt er ab und ihr fangt von vorne an. Werdet ihr getroffen, erleidet ihr ordentlich Schaden. Versucht ihr dem Feuerball auszuweichen, indem ihr über ihn drüberspringt, stürzt der Leutnant ebenfalls ab, da ihr nicht mehr auf den Fliesen steht und alle Plattformen wieder in die Wand einfahren. Um zu verhindern, dass weder ihr, noch der Leutnant getroffen werdet und Letzterer auch nicht abstürzt, solltet ihr Folgendes beachten:
1. Ihr bleibt - egal was auch passiert - immer auf den Fliesen stehen. So verliert der Leutnant schon mal nicht den Boden unter den Füßen.
2. Damit der Leutnant nicht von einem Feuerball getroffen wird, müsst ihr ihm entweder auf der anderen Bahn eine Plattform bereitstellen, ehe der Feuerball einschlägt, oder ihr steht auf der anderen Bahn als der Leutnant.
3. Um selbst nicht von einem Feuerball getroffen zu werden, könnt ihr kurz vorm Aufschlag auf die andere Fliese wechseln und dann sofort wieder zurückkehren. Der Leutnant wird dadurch nicht abstürzen.

Der Trick an der ganzen Sache ist, auf der richtigen Fliese zum richtigen Zeitpunkt zu stehen, und die Schattendolche so schnell und präzise wie möglich zu werfen. So kommt ihr zur anderen Seite hinüber:

1. Stellt euch auf die linke Fliese und lasst den Leutnant zur ersten Plattform rechts springen.

2. Stellt euch auf die rechte Fliese, ehe euch der Feuerball auf der linken Bahn trifft, und lasst den Leutnant zur ersten linken Plattform springen, ehe er vom Feuerball auf der rechten Bahn getroffen wird.

3. Kurz bevor euch der Feuerball auf der rechten Bahn trifft, stellt ihr euch auf die linke Fliese, werft den Schattendolch auf die zweite Plattform links und stellt euch wieder auf die rechte Fliese, ehe der Feuerball auf der linken Bahn abgefeuert wird.

4. Bevor der nächste Feuerball abgefeuert wird, werft ihr einen Schattendolch auf die dritte Plattform links.

5. Bevor euch der Feuerball auf der rechten Bahn trifft, stellt ihr euch auf die linke Plattform und werft einen Schattendolch auf die hinterste rechte Plattform.

Der Leutnant springt daraufhin zur anderen Seite und hilft euch hinüber. Springt dann hinunter und wagt ein paar Schritte auf dem Platz. Es folgt eine kurze Zwischensequenz, in der die Statuen zum Leben erwachen und ihr vier Finsteren Mönchen gegenübersteht.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare