Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Chorus: Neues Update bringt Raytracing und DualSense-Support ins Spiel

Per Update erhält Chorus unter anderem ein paar technische Verbesserungen.

Deep Silver Fishlabs beschert seinem Weltraum-Actionspiel Chorus mit einem Update ein paar neue technische Features.

Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, Raytracing auf PC, PlayStation 5 und Xbox Series X zu verwenden

Neuer Glanz im Weltraum

"Für Spieler auf PlayStation 5, Xbox Series X und PC wurde ein neuer Raytracing-Modus hinzugefügt, der allen Materialien Raytracing-Reflexionen hinzufügt, sodass die Umgebung, NPC- und Schiffsoberflächen das Licht auf natürlichere und realistischere Weise reflektieren", heißt es dazu.

Ferner unterstützt die PC-Version von Chorus nun auch noch Nvidias DLAA.

Mehr Immersion auf der PS5

Abseits der Grafik-Verbesserungen unterstützt Chorus durch das neue Update ebenfalls die Funktionen des DualSense-Controllers auf der PlayStation 5.

Dadurch möchte man euch "die Macht [eurer] Waffen durch die adaptiven Trigger spüren" lassen und so für ein immersiveres Spielgefühl sorgen.

Die PC-Version unterstützt zusätzlich noch und Stick- und Throttle-Accesoires, falls ihr entsprechend ausgestattet seid.

Was weitere Änderungen betrifft, habt ihr nun mehr Zeit zur Zerstörung der Siegel im ersten Tempel. Der Schildschaden durch Kollisionen wurde um die Hälfte reduziert und auch der erste Bosskampf wurde ein wenig einfacher gestaltet.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare