Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fabians Wochenrückblick

Eurogamer exklusiv!

Blizzards Geheimnis

Ich weiß gar nicht, wie lange es her ist, dass Blizzard zuletzt ein neues Spiel angekündigt hat. Es muss jedenfalls vor einer halben Ewigkeit gewesen sein und mindestens ebenso lange spekuliert man schon darüber, an welchem Titel Blizzard denn wohl als nächstes arbeiten könnte. Diablo 3 galt über weite Strecken als aussichtsreichster Kandidat, doch nach der Schließung von Blizzard North ist StarCraft 2 die wahrscheinlichere Variante - zumal das ominöse Spiel ausgerechnet in Südkorea enthüllt werden soll, wo der erste Teil beinahe als Religion durchgeht.

Nun, wo die Ankündigung von StarCraft 2 also beinahe als sicher gilt, kann man ja vielleicht anfangen, über das Spiel an sich zu spekulieren. Klar dürfte zumindest schon einmal sein, dass Blizzard den Schwerpunkt auf Multiplayer-Partien legen wird. Die Frage, die ich mir deshalb stelle: Wird es auch einen klassische Singleplayerpart geben? Vermutlich. Aber überraschen würde es mich nicht, wenn man einfach mal sagen würde: "StarCraft 2 ist Multiplayer-only."

Zack! Ich kann den Aufschrei förmlich spüren. Aber warum eigentlich nicht? Seine andauernde Popularität hat der Vorgänger schließlich nicht seinen (sehr guten) Singleplayer-Kampagnen zu verdanken, sondern dem perfekt ausbalancierten Multiplayerpart. Und wie viel Geld in diesem Markt steckt, weiß Blizzard spätestens seit World of WarCraft. Wie wäre es zum Beispiel, wenn man das Battle.net kostenpflichtig machen oder eine Art Abogebühr für StarCraft 2 verlangen würde? Gar nicht so unwahrscheinlich - aber vielleicht spinne ich auch gerade nur herum.

Die neue E3

An der diesjährigen E3 spalten sich die Geister: Die einen sind von der geringen Ausstelleranzahl enttäuscht und erhoffen sich einen weiteren Schub für die Games Convention, während die anderen glauben, dass sich letztendlich doch nicht viel ändert - was durchaus realistisch ist. Schließlich werden Microsoft, Sony und Nintendo auch in diesem Jahr ihre großen Press Briefings auf der E3 abhalten und dort ihre Spiele für die nächsten Monaten präsentieren. Ähnlich wird es bei den wichtigsten Third-Party-Publishern sein, die in Los Angeles ebenfalls einiges zeigen dürften.

Aber die Games Convention würde sich ohnehin schwer tun, die Rolle der E3 zu übernehmen. Vor allem der späte Termin, Ende August, macht es den Unternehmen fast unmöglich, dort ihr Line-Up für das Weihnachtsgeschäft vorzustellen. Das beginnt schließlich schon im September, unmittelbar nach der Messe. Ein früherer Termin wiederum würde es dem Publikum erschweren, so zahlreich wie in den Vorjahren nach Leipzig zu strömen. Vielleicht also gar nicht so schlecht, wenn alles beim Alten bleibt.

Liebling der Woche

Infinity Ward versprach am vergangenen Wochenende eine große Überraschung und natürlich war schnell allen klar: Das Entwicklerteam würde ein neues Spiel ankündigen. Aber was für ein Spiel, das war schon eine spannendere Frage. Die Aufklärung folgte prompt und schockierte die Spielewelt: Die Entwickler von Call of Duty und Call of Duty 2 basteln doch tatsächlich an einem weiteren Call of Duty. Unglaublich! Und dieses vierte Call of Duty spielt nicht einmal im Zweiten Weltkrieg, sondern in der Gegenwart und macht sich den "Kampf gegen des Terrorismus" zu eigen. Wenn das keine gelungene Überraschung war, die niemand auch nur ansatzweise hätte erahnen können.

Das kleine Anno

Auf dem PC haben wir Anno 1701 bereits vor ein paar Monaten bejubelt, jetzt war auch die DS-Version an der Reihe: In einer Vorschau warf Anno-Experte Mick Schnelle für uns einen ersten Blick auf die Umsetzung, die überraschend viel mit dem PC-Original gemein hat und einen sehr gelungenen Eindruck hinterließ. Vielleicht, um es vorsichtig zu formulieren, vielleicht sollte sich der eine oder andere Konkurrent daran ein Beispiel nehmen: Man kann auch aktuelle Titel ordentlich für den Handheld umsetzen - und muss nicht auf den über zehn Jahre alten Vor-Vor-Vor-Vorgänger zurückgreifen.

Video der Woche

Von Shigeru Miyamoto war vor kurzem zu hören, dass Third-Partys doch nicht nur ihre dritten oder vierten Teams mit der Entwicklung von Wii-Spielen betrauen sollten, wenn sie Qualität und gute Verkaufszahlen wollen. Dass er damit nicht falsch liegt, zeigt für mich das Gameplay-Video von Konamis Dewy's Adventure - das sowohl optisch als auch spielerisch wirklich hervorragend aussieht. Außerdem entsteht es eben bei dem gleichen Team, das mit Eledees schon Erfahrungen auf Wii sammeln konnte, und ist eine komplette Neuentwicklung für Nintendos Konsole. Hoffen wir, dass andere bald häufiger Konamis Vorbild folgen werden.

Ebenfalls sehenswert sind ein neues Movie von Stranglehold, ein Trailer zu DSA: Drakensang und ein Tuning-Video von Forza Motorsport 2.

Bild der Woche

Ich will ehrlich sein: Kurz vor Redaktionsschluss für diesen Wochenrückblick war die Auswahl für das Bild der Woche... nun... etwas dürftig. Deshalb hatte ich mir diesen kleinen Screenshot von Silent Hill Origins für die PSP ausgesucht, weil ich da zumindest noch ansatzweise die Hoffnung hatte, dass mir eventuell ein schlechter Gag dazu einfallen würde. Eine knackige Bildunterschrift, ein frecher Kommentar, irgendetwas wie "Mag sein Fleisch gut abgelegen: Indiana Jones". Oder "Seine letzten Worte: Frag mir kein Loch in den Bauch!" Aber mir fiel nichts ein. Um das zu können, muss man wohl eine Ausbildung bei der PC Action genossen haben.

Damit Euch diese Zeilen trotzdem etwas gebracht haben, empfehle ich an dieser Stelle noch schnell die Bilder von Osu! Tatakae! Ouendan 2, dem wahrscheinlich zweibestesten Spiel der Welt aller Zeiten.

Thread der Woche

Unsere drittliebste Lieblingsuserin Lea wollte im Dezember im Forum Eure Meinung zu Wii-Spielen wissen. Freundlich, wie Ihr nun einmal seid, habt Ihr sie damals nahezu vollständig ignoriert, was natürlich Euer gutes Recht ist. Jetzt allerdings hat sich jemand die Mühe gemacht, den Thread hochzuholen und so landet er diese Woche im Wochenrückblick. Ich hätte ja auch schon längst meinen Teil dazu beigetragen, aber Ihr wisst ja: Super Paper Mario... Nintendo of Europe... lassen wir das Thema lieber.

Kommentare