Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fabians Wochenrückblick

Das schnöde Geld

Tag der Wahrheit

Ein außerordentlich spannendes Experiment wagt Sony mit seinem viel versprechenden Multiplayer-Actionspiel Warhawk. Das wird voraussichtlich Ende des Monats zum einen für 60 US-Dollar auf einer Blu-ray-Disc in den Läden stehen, zum anderen zum Preis von 40 US-Dollar als Download angeboten. Gleich zwei, durchaus bedeutsame Fragen könnten dabei eine Antwort finden:

1. Ist ein ausreichend großer Anteil der Spieler bereit, nahezu Vollpreis für einen Titel zu zahlen, den er auch herunterladen kann? Klar, das eine oder andere XBLA-Spiel lief durchaus ordentlich und Telltale Games war mit den Verkaufszahlen von Sam & Max: Season One wohl auch zufrieden. Aber deren Preis liegt überwiegend bei um die zehn US-Dollar. Dazwischen liegen gefühlte Welten.

2. Und auf der anderen Seite: Sind diejenigen Spieler, die nicht zur Download-Fassung greifen wollen oder können, bereit, den anderthalbfachen Preis für die Blu-ray-Version zu zahlen? Grundsätzlich ist das zwar lobenswert, entfallen auf dem Online-Weg doch etliche Kosten für den Publisher, aber ob die Kunden das auch so sehen, ist offen - selbst wenn sie als "Entschädigung" ein Handbuch sowie ein Headset bekommen.

Mit anderen Worten: Der Erfolg oder Misserfolg von Warhawk könnte andeuten, ob wir in Zukunft auch bei großen Titeln häufiger Versuche in diese Richtung sehen oder ob sie die Ausnahme bleiben. Die Entscheidung liegt bei Euch.

Liebling der Woche

Es sind inzwischen ein paar Tage vergangen, seit Microsoft bekannt gegeben hat, die Preise sämtlicher Xbox-360-Modelle in Nordamerika zu senken - und trotzdem kratze ich mir immer noch den Kopf. In der Hoffnung, dadurch zumindest ansatzweise einen Sinn hinter der Strategie des Noch-Next-Gen-Marktführers zu entdecken. Leider erfolglos.

Ich kann mir nur vorstellen, dass diese Entscheidung ungefähr so in Microsofts Marketing-Abteilung getroffen wurde:

"Hey, habt Ihr schon gehört? Sony senkt den PS3-mit-60-GB-HD-Preis um 100 Dollar!"
- "Und? 'ne PS3 für 500 Dollar gab's doch auch schon zum Launch."
"Egal, denkst Du, das merken die Kunden? Können wir den Preis nicht auch um 100 Dollar senken?"
- "Zu teuer."
"Aber irgendetwas müssen wir machen."
- "Okay, ich habe eine Idee: Wir senken den Preis für ein Modell um 20 Dollar, für ein anderes um 30 Dollar und für ein drittes um 50 Dollar! Das macht zusammen auch hundert!"
"Genial. Dann würfeln wir jetzt aus, welches um welchen Betrag gesenkt wird."

Denn mal ehrlich: Die Preissenkung mag ja tatsächlich eine Preissenkung sein, aber die Preisdifferenz zwischen den einzelnen Modellen ist jetzt noch witzloser als zuvor. Für die 70 US-Dollar, welche die Core-Variante nun nur noch von der normalen Ausgabe trennen, kann man sich nicht einmal die 20-GB-Festplatte leisten. Die Elite auf der anderen Seite ist 100 Dollar teurer als das herkömmliche Modell - und wofür? Einzig und allein für 100 Gigabyte zusätzlichen Speicherplatz, da der HDMI-Ausgang (vormals der zweite Elite-Pluspunkt) mittlerweile ebenso eine Preisklasse darunter anzutreffen ist.

Da möchte man fast froh sein, dass die Preise in Europa vorerst "stabil" bleiben...

Need for Emmanuelle

Ich kann es einfach nicht lassen. Da hat mich Emmanuelle, oder wie sie hieß, in Need for Speed: Carbon noch zu Tode genervt und doch schiele ich schon wieder interessiert auf den nächsten Teil, der pünktlich zum Weihnachtsgeschäft einmal mehr in den Ladenregalen stehen wird. Schließlich soll der - ebenfalls wie in jedem Jahr - alles besser machen als der Vorgänger und aus irgendeinem Grund glaube ich tatsächlich daran. Auch wie in jedem Jahr.

In diesem jedoch kenne ich immerhin einen der Gründe dafür, namentlich die Vorschau von Kollege Holthausen, die allerlei lobende Worte für Need for Speed: ProStreet, wie es heißt, gefunden hat. Weniger Underground-Blödsinn, Tagrennen, Schadensmodell... und eine neue Emmanuelle wird’s sicher auch geben. Super!

Video der Woche

An dieser Stelle muss ich etwas aufklären: Ich weiß, viele von Euch halten mich für unfehlbar, einmalig, allwissend, hochgradig intelligent und noch dazu äußerst charmant. Das stimmt. Manchmal allerdings ist sogar meine geniale Wenigkeit mit ihrem Latein am Ende. Einer dieser nun wirklich enorm seltenen Fälle ist Sim City Societies, das ich einfach nur... seltsam finde. Ich wünschte, ich könnte es präziser ausdrücken, aber "seltsam" oder auch "merkwürdig" ist schlicht und ergreifend das Treffendste, das mir zu all den bislang erhältlichen Informationen einfällt. Der neue Trailer, der seit einigen Tagen auf Eurogamer TV bereit steht, schafft leider ebenfalls keine Abhilfe und ich möchte fast schwören, dass dieses Spiel in dieser Form in diesem Herbst garantiert nicht erscheinen wird. Oder dass es ein grandioser Flop wird. Eines von beidem. Vielleicht auch beides.

Wesentlich besser gefallen haben mir da das Gameplay-Movie zu Madden NFL 08, der FIBA-Trailer von NBA Live 08 und eine dieser lustigen Erklärungen zu FIFA 08.

Bild der Woche

Hin und wieder komme ich mir ein bisschen paranoid vor. Da höre ich zum Beispiel von einem Spiel, das auf den Namen Dead Island hört und denke mir: Klingt wie ein Titel von Capcom, der vor kurzem in Deutschland angeblich beschlagnahmt wurde. Verrückt, was? Als nächstes lese ich, dass der Held in Dead Island gegen Zombies kämpft. So ein Zufall. Und als dann auch noch von einem ultrarealistischen Kampfsystem die Rede ist, das Euch unzählige Gegenstände verwenden lässt, bin ich schließlich überzeugt: Ich habe eine zu lebhafte Fantasie. Dead Island weist zu dem Spiel, das ich hier nicht nennen darf, nun wirklich überhaupt keine Parallelen auf. Alleine schon der Schriftzug auf den Screenshots: Total anders!

Thread der Woche

In unserem Forum wurde in dieser Woche eifrig über "Demos" diskutiert, die es "irgendwo" zum "Abgreifen" geben soll. Vielleicht wisst Ihr ja, was mit diesem Thread gemeint ist - ich habe selbstverständlich nicht die geringste Ahnung und verabschiede mich deshalb schnellstens ins Wochenende. Bis die Tage!

Kommentare

More News

Neueste Artikel