Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fabians Wochenrückblick

Alles wie immer

In L.A., Leipzig, Tokyo...

Nein, es geht nichts um's Tanzen. Das kann man in diesen Städten zwar wahrscheinlich auch (bei Leipzig bin ich mir da nicht ganz sicher), aber viel bekannter sind die drei Weltmetropolen doch für - na? Genau, natürlich: Ihre Spielemessen. Nach der geschrumpften E3 im Juli und der Games Convention im August war in dieser schönen Septemberwoche die Tokyo Game Show an der Reihe. Ein Hoch auf die gelungene Terminplanung!

Da ist es nicht gerade verwunderlich, dass die ganz großen Ankündigungen ausblieben. Zumal Nintendo der TGS wieder fern blieb und Microsoft bereits in der Vorwoche sein spärliches Feuer verschossen hatte. Aber auch Sony gab sich alle Mühe, bloß ja niemanden zu überraschen, und so begegnete man wirklich allem, was man von den Messen der letzten zwei, drei Jahre kennt: Die Verschiebung eines Produkts, das doch eigentlich gaaanz sicher noch in diesem Herbst erscheinen sollte. Die 180-Grad-Wende bezüglich eines x-beliebigen Themas. Dafür weitere, mutige Ausblicke in die Zukunft, an deren Standhaftigkeit man zweifeln darf. Und schließlich zwei, drei neue Trailer, die wirklich Lust auf mehr machen - nur, dass die zugehörigen Spiele leider noch lange auf sich warten lassen.

Klar, dass die Spieler bei solch einer Konstanz nicht aus der Reihe tanzen wollen und sich auch deren Reaktionen mittlerweile mit 95-prozentiger Genauigkeit voraussagen lassen. Zum Beispiel: "Ein Glück, dass nicht so viel Neues kommt. Es erscheinen sowieso viel zu viele tolle Spiele." Oder auch: "Naja, das war halt nur die TGS. Wartet auf die E3 im nächsten Jahr!" Genau.

Liebling der Woche

Dave Perry ist derzeit wohl in erster Line so etwas wie ein Berater, auch wenn er nebenbei an irgendwelchen "ungewöhnlichen" MMOGs für Acclaim arbeitet. So eine Umstellung vom Entwickler zum Berater dürfte nicht so schwierig sein, sollte man meinen, und Mr. Perry macht seinen neuen Job bestimmt im Prinzip wirklich gut. Nur eines hat er wohl noch nichts so ganz verstanden: Normalerweise sagen Unternehmen Bescheid, wenn sie beraten werden wollen. Sie zahlen dafür sogar Geld.

Mr. Perry jedoch berät anscheinend nicht nur einzelne Unternehmen, sondern gleich die gesamte Spielewelt. Denn nachdem er uns und Nintendo erst vor kurzem wissen ließ, dass man die Wii-Käufer nicht mehr alleine mit Bowling zufrieden stellen kann, wenn erstmal die Toptitel für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen, durfte sich Sony jetzt die Leviten lesen lassen. Die sollten doch bitte das PSP-Programm neu starten, eine PSP 3.0 auf den Markt bringen und auf dieses lästige UMD-Laufwerk verzichten. Spiele würde man sich dann nicht mehr auf Disc kaufen, sondern aus dem Internet herunterladen. Das ist ja auch ein bestens erprobtes und von sämtlichen Spielern vollkommen akzeptiertes System, nicht wahr?

Andererseits ist Dave Perry ja nicht irgendwer, sondern hat sich seinen Status in der Branche hart erarbeitet - mit Toptiteln wie Enter the Matrix, Messiah und Path of Neo etwa. Wenn er also nächste Woche Microsoft erklärt, warum Xbox Live ein Flop ist, werden wir ihm deshalb sicher wieder gespannt zuhören.

Mass Effect eventuell für PC

Na, sowas! Wenn das nicht unerwartet ist.

Zum Glück hatte Biowares Greg Zeschuk im Gespräch mit Kollege Metzger dann aber doch noch ein bisschen mehr zu sagen. Zum Beispiel, dass die umstrittenen Shooter-Elemente von Mass Effect nur ein Startpunkt sind und die Kämpfe im späteren Spielverlauf sehr taktisch werden sollen. Oder dass Dragon Age wieder stärker an die klassischen Bioware-Titel erinnern wird.

Aber ich will gar nicht zuviel verraten. Lest es gefälligst selbst!

Videos der Woche

Wie am Anfang angesprochen, gab es auf der Tokyo Game Show einige neue und durchaus viel versprechende Trailer zu sehen. Meine beiden Lieblinge werden bei der Mehrheit von Euch höchstwahrscheinlich nicht einmal als Spiele durchgehen, aber, gut, das ist nicht mein Problem. Ich spreche von Afrika und Aqua, die nicht nur schön hübsch, sondern vor allem schön ruhig aussehen. Als langjähriger Unterstützer der "Blue Sky in Games"-Kampagne einer gewissen britischen Website finde ich das selbstverständlich super.

Worum genau es in den Titeln überhaupt geht, ist zwar noch unklar, aber es sieht so aus, als sei Aqua das Gegenstück zu Wiis Forever Blue. Und Africa wiederum das Pendant zu Aqua - nur oberhalb des Meeresspiegels. Beide werde ich an dieser Stelle auf jeden Fall extra für Euch weiter verfolgen.

Bild der Woche

Manche "Schachzüge" versteht man einfach nicht. Zum Beispiel den, dass Nintendo selbst knapp ein Jahr nach dem Launch von Wii kein echtes Golfspiel für die Konsole angekündigt hat, was sich ja nun wirklich anbieten würde. Dass wir in absehbarer Zeit trotzdem den Schläger schwingen dürfen, ist ausgerechnet Camelot zu verdanken. Ausgerechnet, weil die auf GameCube und N64 für die starken Mario Golf verantwortlich waren. Da aus unerfindlichen Gründen für Wii aber keine Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zustande kam, entsteht der neue Titel für Capcom und heißt We Love Golf. Ansonsten bleibt abgesehen von der Steuerung offenbar das meiste beim Alten und das ist auch gut so. Jetzt fehlen nur noch ein echtes Tennis-, ein echtes Box- und ein echtes Baseballspiel. Zwei der drei befinden sich sogar bereits in Arbeit, glaube ich.

(P.S. Und ja, ich weiß, dass es Tiger Woods für Wii gibt. Aber jeder, der es gespielt hat, dürfte mir bestätigen können: Das Golfspiel schlechthin ist es bei Weitem noch nicht. Da kann man von We Love Golf mehr erwarten.

Thread der Woche

Ein paar neue Informationen zu Eye of Judgment wurden in dieser Woche in unserem Forum diskutiert: Knapp 70 US-Dollar wird das Spiel plus Kamera kosten. Damit kann man sehr gut leben, oder? Vielleicht irritierender sind da die Preise für die so genannten Booster Packs und Theme Decks, also die Karten, die man nachkaufen kann: 3,75 und 14,99 US-Dollar sollen's sein. Ob das angemessen oder doch ein bisschen zuviel ist, dürft Ihr uns und allen anderen Lesern im Forum sagen.

Kommentare