Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fabians Wochenrückblick

... ist tot.

Der PC ist tot (dieses Mal echt!)

Zu der, zugegebenermaßen, ein klein wenig zynischen Schlussfolgerung könnte man zumindest aufgrund folgender Nachricht kommen. Blizzard arbeitet an einem Next-Gen-MMO. An dieser Stelle ein kleiner Einwurf meinerseits, weil mich das schon seit Jahren aufregt: Was soll eigentlich ein MMO sein, liebe englischsprachige Freunde? Ein Massively Multiplayer Online - was? Es heißt MMOG, verdammt, MMOG! Denn ohne G ist es kein Game. Man sagt ja auch nicht MMORP, oder?

Gut, weiter im Text. Blizzard arbeitet an einem Next-Gen-MMOG, dessen Hintergrund und Titel noch unbekannt sind. Doch wenn das Spiel ähnlich einschlägt wie World of WarCraft, woran es kaum Zweifel geben dürfte, dann werden es alle anderen PC-Titel, die in der Folgezeit erscheinen, wahnsinnig schwer haben.

Andererseits kennt man Blizzards Geschwindigkeit, zumal im nächsten Jahr ja erstmal StarCraft 2 und noch ein Jahr später Diablo 3 sowie ein weiteres WarCraft erscheinen dürften. Insofern hat der Untergang des PCs noch mindestens bis 2010 Zeit. Juchu!

Hoffen wir nur, dass das Next-Gen-MMOG nicht auch für Konsolen kommt.

Okay, Konsolen sind auch tot

Immer, wenn ich mich nach langer Zeit mal wieder an ein PC-Spiel wage, erinnere ich mich recht schnell, warum ich inzwischen viel lieber auf Konsolen spiele. Langwierige Installationen, dann die unausweichlichen Bugs gepaart mit Patches, die im schlimmsten Fall nicht einmal funktionieren. Da lobe ich mir doch die Konsolen, auf denen es so etwas überhaupt nicht... äh... Moment.

Irgendwie zieht das einstige Todschlagargument in Diskussionen zwischen PC- und Konsolen-Fans dieser Tage nämlich nicht mehr so recht. Mit Updates für Online-Spiele konnte ich mich ja noch anfreunden, das muss halt sein, um gegen Cheater vorzugehen und etwaige Exploits zu beseitigen. Aber für ganz normale Titel, die nicht einmal Multiplayer unterstützen? Nein, danke.

Trotzdem kommen Fehler auf Konsolen derzeit immer häufiger vor - sei es ein Guitar Hero 3, das auf Wii seinen Sound nur in Mono ausgibt. Wie um alles in der Welt kann man das in der Qualitätssicherung eigentlich übersehen? Bei einem Musikspiel? Oder sei es Assassin's Creed, dem man auf der PlayStation 3 bestenfalls Betastatus bescheinigen kann. Und während ersteres Anfang nächsten Jahres immerhin kostenlos vom Publisher gegen eine fehlerfreie Version ausgetauscht wird, müssen Hobby-Attentäter Patches herunterladen. Plural, wohl bemerkt, da zumindest der erste die Probleme nicht komplett beseitigt.

Da kann man Assassin's Creed ja auch gleich auf dem PC spielen! Haha... ha...

Der 2. Weltkrieg ist... nicht tot?

"Der Zweite Weltkrieg hat noch viel Potential." Das ist auf den ersten Blick möglicherweise ein ziemlich merkwürdiger Satz. Vielleicht hätte man es anders formulieren können: "Der Zweite Weltkrieg hat noch Spielraum nach oben." Auch geographisch gesehen. Ebenfalls nett wäre: "Der Zweite Weltkrieg hat im Unterricht zwar gut mitgearbeitet, könnte aber noch bessere Leistungen zeigen." Oder: "Der Zweite Weltkrieg schöpft seine volle Stärke bei Weitem nicht aus."

Bevor wir in ungemütliche Gefilde abrutschen, kläre ich lieber schnell auf, dass dieser Satz aus dem Munde Randy Pitchfords stammt, dem CEO von Gearbox Software. Und der meinte selbstverständlich nicht den Zweiten Weltkrieg an sich, sondern... naja, im Grunde meinte er schon den Zweiten Weltkrieg an sich. Nur jetzt nicht in der Realität, sondern in virtuellen Spielen halt. Die dann in der Realität verkauft werden.

Außerdem sei der Zweite Weltkrieg eine "großartige Kulisse" für das Gameplay von Ego-Shootern, glaubt Randy. Zusammen mit den "dramatischen Geschichten" könne Gearbox daraus eine unbegrenzte Zahl an Spielen entwickeln - und habe dann immer noch Material für weitere Titel. Aha. Selbst wenn sie unendlich viele WW2-Spiele machen, könnten sie anschließend also immer noch weitere Titel entwickeln. Logisch!

Die Xbox... ach, Schluss damit!

Von den drei Last-Gen-Konsolen - Dreamcast ausgenommen - war die Xbox mit Abstand die mit der kürzesten Lebensdauer. Die PlayStation 2 läuft noch heute besser als manch andere Plattform und der GameCube lebt in der Wii weiter, wenn man so will. Aber die Xbox? Die interessierte nach der Einführung der Xbox 360 niemanden mehr. Obwohl es das ein oder andere durchaus gute Spiel gab. Schön deshalb, dass jetzt das ein oder andere durchaus gute Xbox-Spiel für die Xbox 360 quasi neu erscheint. Zum Download.

Kollege Woger hat alle erhältlichen Titel (plus die XBLA Originals) ganz wunderbar aufgelistet und schön beschrieben, aber Ihr müsst sowieso nur eins wissen: Fahrenheit befindet sich darunter! Ein wahrhaft wunderbares Spiel, das meine Wenigkeit vor gar nicht allzu langer Zeit als einen der wenigen echten Next-Gen-Titel geadelt hat. Deshalb hier mein Befehl: Kauft Fahrenheit auf Xbox Live! Ob Ihr es spielt, ist mir im Grunde egal. Ob Ihr es schon besitzt auch. Kauft es einfach!

Video der Woche

Wie üblich, wählen wir das Naheliegendste, daher ist der Trailer zu Patapon natürlich, wie könnte es anders sein, absolut nachvollziehbar, das Video der Woche. Sieht nett aus, klingt ziemlich nervtötend - was will man mehr?

Bild der Woche

Ich muss zugeben, ich bin begeistert. Von Screenshots. Von einem Sportspiel. Von Electronic Arts. Und dann auch noch von einem neuen FIFA Street. Ja, wirklich. Ich weiß, die Vorgänger waren nicht so wirklich toll und ob Teil drei besser wird, kann ich nicht einmal erahnen. Aber er sieht auf jeden Fall verdammt geil aus.

Zum einen, weil dieser übertriebene Look viel besser zum Spiel an sich passt. Zum anderen, weil man sich bei den Charaktermodellen erstaunlich viel Mühe gegeben hat. Ich meine, allein die Gesichter! Die sehen besser aus als in jedem normalen FIFA. Zumindest, wenn die Screenshots echt sind.

Thread der Woche

Aquaria, das bereits Anfang des Jahres den Hauptpreis auf dem IGF gewonnen hatte, ist endlich fertig. Das ist sogar unseren Fans im Forum aufgefallen, meine Glückwunsche dazu! Wenn jetzt auch noch einer die Motivation hätte, sich das Spiel tatsächlich anzugucken, könnten wir in diesem Thread sogar darüber diskutieren. Eine echte Diskussion über ein Spiel. Wäre das nicht unglaublich? Sagen wir es gemeinsam: Jaaa.

Kommentare