Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Crytek: Kingdoms heißt jetzt Ryse

Kinect-Gemetzel aus der Egosicht

Cryteks Xbox-360-Titel Kingdom heisst nun Ryse - vermutlich, weil kein Crytek-Spiel ohne Y in den Laden darf. Naja, immerhin haben sie es nicht "Cryse" genannt.

Bei dem Titel handelt es sich um ein Kinect gesteuertes Ego-Kampfspiel im alten Rom, von dem man sich vorstellen könnte, dass es nach Art von Infinity Blade funktioniert.

Viel mehr als ein Trailer dazu war auf Microsofts Pressekonferenz auf der E3 war nicht zu sehen. Der gezeigte Film sah allerdings danach aus, dass sich die Frankfurter in Kürze wieder mit der USK auseinander setzen müssen...

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare