Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Cyberpunk 2077 sieht auf eurer Konsole verschwommen aus? Schon den Film-Look abgestellt?

Es könnte an den Kino-Grafik-Einstellungen liegen.

  • Cyberpunk 2077 hat auf einigen Konsolen verschwommene Grafiken
  • Einige der Probleme sind auf spezielle Kino-Effekte zurückzuführen
  • Diese sind automatisch eingeschaltet, ihr könnt sie aber deaktivieren

Es gab bereits einige Meldungen, dass Cyberpunk 2077 auf manchen Systemen Probleme mit verschwommenen Texturen besitzt. Ein Grund dafür könnten bestimmte Grafik-Einstellungen sein, die sich einfach deaktivieren lassen: Eine Zusammenstellung an Kino-Effekten, die dem Spiel auf den Konsolen eine Art Blockbuster-Look verleihen sollen.

Wie einige Beiträge auf Reddit und Twitter bereits unzufrieden feststellten, sind einige dieser Effekte automatisch bei Cyberpunk 2077 auf der Konsole aktiviert, die neben einer filmischen Optik offenbar leider auch für eine verschwommenere Grafik sorgen können. So fand Emma Kent von eurogamer.net beispielsweise heraus, dass auf der Xbox Series S bestimmte Einstellungen wie Bewegungsunschärfe, Film grain, Tiefenschärfe, Lens Flare und Chromatische Aberrationm die die Bildschirmränder verwischt, automatisch aktiviert waren.

Diese könnt ihr allerdings ganz einfach im Einstellungsmenü deaktivieren, was die Optik ein wenig verbessern und ein paar der Probleme verbessern sollte. Dass Cyberpunk 2077 gerade auf den Konsolen der letzten Generation dennoch nicht ganz ideal läuft, lässt sich kaum abstreiten.

Kollegin Melanie hat zum Beispiel einmal die Ergebnisse einer Digital-Foundry-Analyse für euch zusammengestellt, die zeigt, welche Schwierigkeiten es zum Beispiel noch auf der PS4 und PS4 Pro gibt.

Night City vorher
und nachher

Gerade FPS-Drops wird dieser Trick zum Beispiel nicht verbessern, aber es macht euer Spiel zumindest etwas schöner. Ihr müsst dafür auch nicht auf den nächsten Patch waren, sondern könnt eure Grafik gleich ein kleines bisschen optimieren, und das mit nur ein paar Klicks - das ist doch schon einmal gut zu wissen.

Über den Autor
Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare