Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Cyberpunk 2077 unterstützt auf GOG und Steam GeForce Now. Vorerst aber nur auf englisch

Sci-Fi-Erlebnisse auch ohne Highend-Computer
  • Cyberpunk 2077 unterstützt über GOG GeForce Now
  • Das Spiel kann man über GOG kaufen und dann über GeForce Now streamen
  • Die eingeschränkte Basisversion von GeForce Now ist gratis

Cyberpunk 2077 erscheint morgen für den PC, Playstation 4, Xbox One und Stadia - mit GeForce Now unterstützt das Spiel aber auch noch einen zweiten Cloud-Gaming-Service. Wenn man das Spiel auf Steam oder GOG kauft, besteht also auch die Möglichkeit, den Streaming-Dienst von Nvidia zu nutzen.

Gerade noch rechtzeitig vor Release des langerwarteten Rollenspiels bestätigte GOG nun offiziell, dass das Spiel über GeForce Now zugänglich sein wird. Auch für Steam wurde die Unterstützung bereits anfang des Jahres bestätigt - ausgerechnet GOG, die Plattform von CD Project selbst, wollte es da offenbar bis zum letzten Moment spannend machen.

Um für Cyberpunk 2077 die Vorteile von GeForce Now zu nutzen, kauft man das Spiel trotzdem in einem der beiden Online-Shops - Steam oder GOG - und kann es dann aber über die Cloud auf viele verschiedene Endgeräte streamen. Dazu gehören auch Computer mit einer geringeren Leistung, die normalerweise vielleicht nicht in der Lage wären, Cyberpunk ideal abzuspielen - auch Smartphones und Tablets wären geeignet, wenn einem der kleine Bildschirm für eine so riesige Welt ausreicht.

Während Stadia einen eigenen Shop besitzt, muss man die kompatiblen Titel bei anderen Anbietern (wie in diesem Fall GOG) kaufen, um GeForce Now nutzen zu können. Dabei sind allerdings immer nur vereinzelte, speziell ausgewiesene Spiele auch mit dem Service von Nvidia kompatibel.

Die Grundversion von GeForce Now ist gratis, dann ist die Spieldauer allerdings auf eine Stunde pro Sitzung beschränkt. Für mehr braucht man ein vollwertiges Abo. Den Mitgliedern bietet der Streaming-Dienst dann zudem die Möglichkeit, Cyberpunk mit höherer Grafikleistung und Raytracing zu erleben.

Zwar ist die Unterstützung von GeForce Now schon morgen zum Launch verfügbar, streamt vorerst aber nur die englische Version von Cyberpunk 2077. Es würde uns aber nicht überraschen, wenn andere Sprachen nachträglich folgten.

Mit Stadia und GeForce Now gibt es zum Cyberpunk-Release morgen also gleich zwei Alternativen, falls man etwas veraltete Technik zu Hause hat und dieser etwas auf die Sprünge helfen will.

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare