Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dark Souls 2 - Wald der gefallenen Riesen, Boss: Der Verfolger

Dark Souls 2 Komplettlösung: Eine gute Taktik, wie man am besten gegen den optionalen Boss Der Verfolger antritt und gewinnt.

Dark Souls 2 Komplettlösung - Wald der gefallenen Riesen Boss: Der Verfolger

(Engl.: The Pursuer)

Nun wisst ihr, wieso der vom dicken Vogel abgeworfene Ritter nicht noch einmal wiederkam, wo man ihn das erste Mal treffen konnte. Der Verfolger ist ein bulliger, aber agiler Kämpfer, halb über dem Boden schwebend, und erinnert ein wenig an den Penetrator aus Demon's Souls. Zu spaßen ist mit dem Kerl nicht.

Die Arena ist nicht gerade die breiteste, daher müsst ihr gut aufpassen, nicht rechts an der Seite herunterzufallen, zumal zwei Ballisten und ein Holzwagen ebenfalls hier herumstehen. Die Schussvorrichtungen sind dann auch gleich der erste, offensichtliche Tipp, den man jemandem mit auf den Weg geben kann. Schafft ihr es, sie zu bemannen, dann tut euch keinen Zwang an. Heizt dem Ritter mit Schüssen ein, aber seid euch bewusst, wie langsam dies vonstattengeht.

Zudem wütet der Verfolger über den Kampfplatz und wird früher oder später mit einem beherzten Schwertschwung die Ballisten zerschlagen. Es bleibt nicht mehr übrig als kleine Holzstückchen. Stellt ihr euch ihm von Mann oder Frau zu Mann, solltet ihr seine Bewegungen kennen. Sein Breitschwert hat eine ordentliche Reichweite und ihr werdet euch das eine oder andere Mal wundern, wie weit er damit kommt.

Springt der Verfolger mit seiner Klinge hoch, solltet ihr unbedingt ausweichen.

Prescht er euch schnell entgegen und holt mit seinem Schwert aus, während er dabei mehrere Meter mühelos überwindet, dann hechtet ihr am besten nach links zur Seite weg. Ihr erreicht dann seine Körperpartie mit dem ausgestreckten Schwert und könnt seitlich von hinten mehrere Treffer landen (springt ihr zur anderen Seite weg, ist euch sein Schild im Weg). Dies ist einer der sichersten Momente zum Angreifen, und er führt diese Aktion bis zum Ende immer wieder aus - wer hier Geduld hat, dürfte schnell Erfolg haben. Macht nicht den Fehler und greift mitten in einer seiner Kombos an, da er euch sonst erwischt und übel zurichten kann.


Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Die Dark Souls 3 Prestige Edition

Falls zu viel Geld im Haus herumliegt, die ultimative Fassung des jungen Klassikers.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Dark Souls 2 Cursebearer Figur - Es gibt nicht viele Dark-Souls-Figuren - aber wenigstens sieht diese gut aus.

Dark Souls II: Design Works - Auch der zweite Teil hat ein paar einzigartige Designs


Viele seiner Angriffsketten sind dreigeteilt: Erst schlägt er mit dem Schwert einmal zu, dann mit dem Schild und als Letztes folgt ein schwerer Schlag. Dieser kann mehrere Formen annehmen: Entweder führt er seine Klinge kopfüber und donnert sie vertikal in den Boden oder er springt leicht in die Luft, dreht sich dabei und wirbelt euch das Schwert um die Ohren - Letzteres ist deutlich gefährlicher und kann euch im Nu töten. Wenn er diese Dreierkombo startet, dann bringt euch möglichst schnell außer Reichweite. Andererseits ist der Moment, nachdem er seine gesprungene Drehung ausführte und kurzzeitig in der Position verharrt, der perfekte Moment zum Heilen. Da habt ihr nichts zu befürchten.

Lasst euch auf keinen Fall aufspießen.

Ansonsten kann er euch auch mit der Klinge aufspießen und hochheben, während seine Klinge blau aufleuchtet (eben wie der Penetrator aus Demon's Souls), wobei er euch verflucht. Was auch immer das bedeuten mag... ist sicher nichts Gutes. Nähe zu suchen ist bei ihm ebenfalls nicht gerade das Klügste. Öfter stößt er euch ganz unvermittelt mit seinem Schild nach hinten; ihr verliert dabei wahnsinnig viel Ausdauer, geratet aus dem Gleichgewicht und seid offen für einen schweren Gegentreffer. Heilt euch nur dann, wenn ihr ausreichend Abstand habt oder, noch besser, wenn er gerade einen Angriff verfehlte. Bleibt methodisch und ruhig, dann werdet ihr auch den Brocken stemmen.

Belohnung: 17.000 Seelen, Ring der Klingen, Verfolger-Seele

Wenn der Nebel verschwunden ist, folgt ihr dem entstandenen Gang in dieser luftigen Höhe, rechts unter euch das rauschende Meer. Ein sehr schöner Anblick. Lauft ihr rechts die Stufen hoch zu dem Vogelnest und drückt die Taste zum Untersuchen, solltet ihr vorher sicher sein, dass ihr wisst, was ihr da tut: Ein riesiger Vogel kommt angeflogen, greift euch und bringt euch in ein neues Gebiet - die Verlorene Festung (The Lost Bastille). Es ist einer von mehreren möglichen Zugängen in dieses Areal.

Lasst ihr euch stattdessen fallen auf die begehbaren Trümmerteile, sammelt ihr bei der Leiche einige der zu der Zeit besten Ausrüstungsteile ein, die man bekommen kann: das Drangleic-Schwert, den Drangleic-Schild, die Drangleic-Rüstung und alles weitere ein. Also ein komplettes Set aus Rüstung und Waffe. Schon irgendwie komisch, da es sich hier um eine der besten Rüstungen des Spiels zu handeln scheint.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 2 Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare