Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dark Souls 2 - Schloss von Drangleic: Ins Schloss kommen, Weg zum ersten Leuchtfeuer

Dark Souls 2 Komplettlösung: Der Pfad vom Schrein des Winters ins Schloss von Drangleic und der Weg zum sicheren Leuchtfeuer.

Dark Souls 2 Komplettlösung - Schloss von Drangleic: Ins Schloss kommen, Weg zum ersten Leuchtfeuer

Nachdem ihr vom Winterschrein zum Schloss gelangt seid und zum ersten Mal diesen erhabenen Anblick genossen habt, könnt ihr den Titanitkäfer erledigen (der eine Titanitscholle und einen Brocken fallen lässt) und trefft beim ersten Besuch hier die Smaragdbotin, die sich aber gleich davonmacht und im Anschluss wie üblich in Majula zu treffen sein wird. Der Weg zum ersten Leuchtfeuer ist kein sehr leichter. Ihr müsst ins Schloss und dort einigen Gängen tief hinein folgen, und allein das kann schon anstrengend werden.

Folgt den Stufen über die lange Brücke, bis ihr zwei Mastodon-Statuen zu eurer Linken und Rechten erreicht. Natürlich sind die nicht zur Zierde dar, sondern erwachen zum Leben und machen einen auf Torwächter. Ihr müsst sie nicht bekämpfen, zumal das verdammt hart werden würde. Sie haben ein deutlich dickeres Fell als ihre Kollegen im Abschnitt Türen von Pharros und lassen euch im Doppelpack kaum eine Chance, zum Zug zu kommen. Trefft ihr sie, zieht ihnen das vergleichweise nur sehr wenig Energie ab, also entscheidet selbst, ob ihr euch mit den Brocken herumschlagen wollt. Ihr könnt sie auch einfach umgehen und links liegen lassen.

Auf zum Schloss.

Vor dem großen Haupttor des Schlosses begrüßen euch bereits Fernkämpfer, die ihr theoretisch ganz einfach ausschalten könnt. Links und rechts vom Tor seht ihr zwei Riesenstatuen, die ihr aktivieren müsst. Schaltet die untoten Wachen hier im Umkreis aus (die Mastodons glücklicherweise ausgenommen) und die beiden Riesen werden die Vorrichtungen an den Seiten bedienen, um das schwere Tor zur Burg zu öffnen.

Das einzige Problem sind die Mastodons, da sie euch währenddessen besser nicht treffen sollten. Sobald die Tore zum Schloss einmal geöffnet sind, schließen sie sich auch nicht wieder. Ihr könnt dann jedes Mal einfach wieder an dem Tumult vorbeirennen. Habt ihr gerade viele Gegner am Hacken und wollt sie loswerden, dann sprintet drinnen die Treppen hoch, vorbei an der geisterhaften Erscheinung, die man hier erkennen kann, und öffnet die Doppeltüren des Thronsaals. Darin ist niemand und ihr könnt ruhig eintreten. Wartet dort kurz, dann ziehen die Verfolger wieder ab.


Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Dreiteiliger Leinwand-Kunstdruck 120x90

Verschönert eure Spielwelt mit diesem zeitlosen Artwork zu der vielleicht besten Spiele-Serie aller Zeiten.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Dark Souls 2 Cursebearer Figur - Es gibt nicht viele Dark-Souls-Figuren - aber wenigstens sieht diese gut aus.

Dark Souls als aufwändige Comic-Reihe - Dark Souls: The Breath of Andolus


Draußen könnt ihr mit dem Geist ruhig sprechen. Es ist Kanzler Wellager und er dient euch als Händler sowie als Geschichtenerzähler über das, was König Vendrick tat, um das Königreich zu erschaffen. Hört euch seine Ausführungen an, bis er nichts mehr zu sagen hat, und erlernt von ihm eine neue Geste ("Eine Runde!"; "This one's me"). Poltert wieder die Treppen runter in den Saal und haltet euch links oder rechts. Völlig egal. Ihr kommt in ein und denselben Gang und müsst auf dem Weg dorthin die Verteidiger dieses Schlosses überwinden.

An den Mastodons kann man einfach vorbeirennen.

Es sind massive Ritterkämpfer mit Turmschilden und Hellebarden oder Großschwertern. Dafür wird ihnen ihr langsames Tempo zum Verhängnis. Es ist ein Leichtes, sie zu umkreisen und ihnen in den Rücken fallen zu können, um einen kritschen Treffer zu landen. Seid auf der rechten Seite vorsichtig, dass ihr nicht gleich zwei von ihnen anlockt. Das wäre für euch nicht sonderlich bekömmlich.

Wie gesagt: Ihr kommt in denselben Gang und müsst dort noch einen von ihnen sowie zwei Zweihandkämpfer erledigen. Ihr habt hier genug Platz zum Bewegen, also nutzt ihn. Zuerst schaltet ihr die kleinen Gegner aus, das geht ganz fix, dann den Ritter. Die massiven, verzierten Türen in diesem Gang lassen sich nur bewundern, nicht bewegen. Aber links und rechts könnr ihr die kleinen Türen öffnen. Die linke führt in einen leeren Raum, die rechte in einen Hinterhalt, wenn ihr nicht aufpasst.

Stürmt nicht zu schnell in den Raum, sonst werdet ihr von beiden Seiten aufgespießt. Nachdem die Situation bereinigt ist, rutscht ihr die Leiter runter und landet in einem Gang mit grauen knienden Statuen an den Seiten. Lauft hier geradeaus, öffnet die Tür und auch die direkt dahinter. Endlich habt ihr das rettende Leuchtfeuer im Schloss entdeckt (Königstor), könnt eine Pause einlegen und eure Seelen investieren, wenn euch danach ist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 2 Komplettlösung

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare