Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dark Souls 3: Farron-Feste - Steintor öffnen, Letzte Flamme

Dark Souls 3 Komplettlösung: So findet ihr die letzte Flamme und entdeckt weitere Geheimnisse in den Sümpfen.

Ausgangspunkt für diesen weiteren Abstecher in den Sumpf ist das Leuchtfeuer (Ruinen der Feste). Hier habt ihr für den Anfang einen nicht mal schlechten Farming-Spot mit den drei rücklings zu euch stehenden Ziegenböcken auf der Brücke, die zusammen mehr als 1000 Seelen springen lassen, und das in kürzester Zeit, je nachdem, wie stark ihr seid. Lauft nach dem Kampf zurück über die Brücke, die sie absichern, die Treppenstufen rechts runter und rechts in den Sumpf.

Dieses Trio ist wirklich hammerhart. Gegen mehr als einen habt ihr praktisch keine Chance, also schön einen nach dem anderen.

Was ihr weiter hinten seht, wird eine harte Prüfung. Drei große Biester stehen beisammen und es sieht fast aus, als würden sie sich unterhalten. Geht äußerst vorsichtig voran, damit ihr um Himmels Willen nur einen anlockt und ihn einzeln bekämpfen könnt. Diese Kerle haben dicke Baumstämme mit ordentlicher Reichweite und sie können euch verfolgende Totenkopfzauber erzeugen. Praktisch jedes Mal, wenn sie den Baum in den Boden rammen, rufen sie neue Totenschädel herbei, die euch nicht in Ruhe lassen (man kann ihnen glücklicherweise gut ausweichen).

Lockt einen zurück auf eine freie, nicht vergiftete Fläche, etwa zum Treppenaufgang, und bekämpft ihn dort. Für den Sieger gibt es Pharis' Hut beim ersten Mal, den Steingroßschild beim zweiten Mal, den Pharis-Schwarzbogen beim dritten Mal und inmitten von ihnen Giftiger Edelstein bei einer Leiche. Die beiden anderen könnt ihr ihr auf dieselbe Weise niederringen, aber ihr müsst alle drei schaffen, ohne zu sterben. Sie kehren immer wieder und bescheren euch jedes Mal 1600 Seelen.

Zieht sie zurück auf bekanntes Terrain und bekämpft sie dort.

Mit der Mauer zu eurer Linken lauft ihr weiter geradeaus und müsst links hinter der Ecke einen weiteren Ziegenbock vermöbeln. Ein weiterer erhebt sich zwischen den ganzen Riesenpilzleichen. Sieht aus, als hätte hier ein Massaker stattgefunden.

Das endete nicht gut für die Pilze.

Nach dem Gemetzel findet ihr die Schriftrolle des Weisen (Zaubereien der Kristallweisen erlernen, wenn ihr sie Orbeck überbringt). Mit der Mauer zu eurer Linken geht es weiter und von weitem seht ihr bereits eine Riesenkrabbe. Macht nicht den Fehler und ringt mit ihr in dem hohen Wasser, denn dort könnt ihr euch nur sehr, sehr langsam bewegen. Lockt sie in das flache Wasser und stellt euch ihr dort.


Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Die Dark Souls 3 Prestige Edition

Falls zu viel Geld im Haus herumliegt, die ultimative Fassung des jungen Klassikers.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Dark Souls 2 Cursebearer Figur - Es gibt nicht viele Dark-Souls-Figuren - aber wenigstens sieht diese gut aus.

Dark Souls II: Design Works - Auch der zweite Teil hat ein paar einzigartige Designs


Zu Not könnt ihr sie auch zwischen zwei Bäume locken, sodass sie mit dem Körper dazwischen hängen bleibt, und sie so cheesen. Sie hinterlässt den Wappenring Lauernder Drache. Außerdem bewacht sie einen weißen Baum mit jeder Menge Items im Umkreis: Krone von Dusk, 2x Junger weißer Zweig, Seele eines namenlosen Soldaten, Glut, 6x Goldenes Harzbündel und die Große Seele eines unbekannten Reisenden.

Bevor ihr den Bereich um den Baum herum plündern könnt, müsst ihr erst die wuchtige Krabbe loswerden.

Weiter hinten kommt ihr wieder zum riesigen steinernen Tor, rechts davon die Brücke zum bekannten Leuchtfeuer, neben der ihr rechts eine Kleine Titanitscherbe aufnehmt. Dahinter seht ihr einen Turm voller Nacktschnecken, die einen Untoten-Knochensplitter zum Verstärken der Flakons bewachen. Lauft ihr mit der Mauer zu eurer Linken weiter geradeaus (ganz dicht an der Mauer), rennt ihr alsbald den bekannten Froschgegnern in die Arme. Diese Basilisken haben riesige Augen und versprühen einen weißen Nebel, der euch langsam verflucht. Ist die Fluchleiste gefüllt, sterbt ihr an Ort und Stelle, egal wie viel Energie ihr noch habt. Weitere Nachteile wie in Dark Souls 1 entstehen nicht.


Weiter mit: Dark Souls 3: Farron-Feste - Verstecktes Leuchtfeuer, Alter Wolf, Verirrter Dämon auf Brücke

Zurück zu: Dark Souls 3: Farron-Feste - 3 Flammen löschen, Zweites Leuchtfeuer

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 3 - Komplettlösung


Alte Bekannte.

Sie bewachen 4x Reparaturpulver und weiter hinten den Eingang zu einer kleinen Höhle. Der Leiche dort entreißt ihr die Goldene Schriftrolle, in der Truhe findet ihr Altertümliches Gewand, Handschuhe und Rock. Weiter in dieselbe Richtung laufend wie bisher entdeckt ihr nach weiteren Fröschen (Vorsicht, hier treibt sich noch eines dieser Riesenviecher herum) auf der rechten Seite hinter dem Gebäude den letzten Treppenaufgang. Erledigt oben den Ziegenbock, haut die Holzkreuze beiseite, nehmt 2x Heimatknochen von der Leiche und löscht die dritte Flame links hinter dem Torbogen. Das riesige Steintor öffnet sich knirschend.

Diese Höhle bewachen die Basiliskenfrösche.

Der weiterführende Weg ist nun offen, aber es gibt hier im Sumpf noch so einiges zu entdecken, darunter ein verstecktes Leuchtfeuer, einen Eid und sogar einen dicken Gegner, der keinen schlechten Boss abgeben würde. Bevor ihr durch das riesige Steintor tretet und dahinter bald ins neue Gebiet kommt, gibt es also noch so einiges hier unten einzutüten, und das tun wir im nächsten Abschnitt.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare