Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dark Souls 3: Schmieden Guide, Scherben farmen, Waffen verbessern

Dark Souls 3 Komplettlösung: Lest hier, welche Scherben es gibt, was sie bewirken und wo ihr sie finden könnt.

Das Schmieden in Dark Souls 3 ist mal wieder ein Kapitel für sich, recht komplex, wenn man zum ersten Mal in die Tiefen des Systems vordringt, und absolut unerlässlich für euren Kampferfolg im Spiel. Wer seine Waffen nicht im Blick hat und sie nicht mit Scherben aufwertet, wird es auf seinem Weg durch die finstere Welt Lothrics deutlich schwerer haben. Ihr richtet dann deutlich weniger Schaden an, und das muss ja nicht sein. Spätestens die Bosse stoppen euch in dem Fall und ihr wisst, dass es an der Zeit ist, etwas zu machen.

Prinzipiell lässt sich jede Waffe upgraden, egal ob Axt, Speer, Keule, Schilde oder Armbrüste. Das Ganze unterteilt sich noch einmal in Waffen verstärken (hierbei wird sie lediglich mächtiger und verteilt mehr Schaden) und Waffen durchwirken (dies verändert die Eigenschaften der Waffe und kann zu völlig neuen Ergebnissen führen). In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit dem normalen Verbessern mithilfe von Titanitscherben.

Übrigens: Wer eine Möglichkeit sucht, Rüstungen zu verbessern - ihr könnt aufhören zu suchen. From Software hat dieses System für Dark Souls 3 entfernt. Dafür steigen eure Verteidigungswerte nun jedes Mal, wenn ihr irgendein Attribut steigert, stärker als früher.

Was braucht man zum Schmieden?

Nun, zum einen braucht ihr einen Schmied, den ihr in Person von Andre schon kurz nach Spielstart am Feuerbandschrein trefft. Er kann die entsprechenden Arbeiten ausführen und will dafür Seelen haben. Je höher ihr ein Stück Ausrüstung levelt, desto mehr steigt auch der Bedarf an Seelen (z.B.: Langschwert +1 kostet 220 Seelen, +2 schon 264 Seelen, +3 308 Seelen).

Zum anderen benötigt ihr Schmiedescherben wie in den Vorgängerspielen. Diese findet ihr entweder in der Welt versteckt oder indem ihr bestimmte Gegner besiegt. Für (fast) jede Scherbenart gibt es einen oder zwei Gegnertypen, an denen eine Chance hängt, dass sie das entsprechende Material nach ihrem Tod droppen.

Die Scherben unterscheiden sich in ihrer Qualität, ihrem Preis und in der Menge, die man innerhalb eines Durchgangs finden kann. Während man kleine Titanitscherben ab dem ersten Gebiet findet, solange man schön alle Ecken absucht und die Untoten erledigt, und in späteren Gebieten immer häufiger, sind große Titanitscherben erst weiter hinten im Spielverlauf zu holen (ab Farron-Feste, Katakomben von Carthus und dahinter), Brocken noch weiter hinten (in größerer Zahl erst ab Burg Lothric) und Schollen sehr selten. Hier eine Übersicht.


Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Dreiteiliger Leinwand-Kunstdruck 120x90

Verschönert eure Spielwelt mit diesem zeitlosen Artwork zu der vielleicht besten Spiele-Serie aller Zeiten.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Dark Souls: Design Works - Ein einzigartiger Blick auf das Design des ersten Teils

Estus Flask T-Shirt - Gebt einen guten Rat, Dark-Souls-Styl.


Kleine Titanitscherben

Das Basismaterial. Hiermit rüstet ihr eine Waffe auf bis zu +3 auf. Sie sind das erste Schmiedematerial, das euch in die Hände fällt, und somit auch die initiale Erfahrung, die ihr mit dem System sammelt. Um eine Waffe oder einen Schild auf +3 zu bringen, benötigt ihr insgesamt zwölf Scherben (+1: zwei, +2: vier, +3: sechs). Übrigens: Seid nicht geizig. Kleine Titanitscherben sind nicht selten, sondern ein nahezu unendliches Gut, das von fast allen Untoten gedroppt wird, schon im ersten Gebiet. Habt ihr welche und wollt das Verbessern ausprobieren, dann tut das. Ihr findet schnell Nachschub.

Wo kann man kleine Scherben farmen?

Im Grunde überall. Oder zumindest überall dort, wo es Gegner gibt. Schon die einfachsten Untoten auf der Hohen Mauer von Lothric doppen diese Scherben - je nach Glückswert öfter oder seltener -, außerdem die Lothric-Ritter, Silberritter und Gegner in späteren Gebieten. Richtig offensichtlich wird es auch bei den Rotaugenskeletten in den Katakomben von Carthus. Ihr werdet hier wirklich keinen Mangel verspüren. Spielt einfach, tötet Gegner und sie fallen euch irgendwann im Überfluss in die Hände.


Große Titanitscherben

Sie bringen eine auf +3 verstärkte Waffe im Anschluss auf +6. Auch von diesen Scherben benötigt ihr zum Ausreizen zwölf Stück, wollt ihr eine Waffe auf +6 verbessern. Ihr findet sie ab der Farron-Feste, dahinter in den Katakomben und späteren Gebieten, wo sie von Gegnern fallen gelassen werden. Auch sie sind ab einem bestimmten Punkt nicht wirklich selten. Beim Krähenmädchen auf dem Feuerband-Schrein könnt ihr auch eine Brandbombe und eine Seil-Brandbombe eintauschen, jeweils gegen eine Große Scherbe.

Wo kann man Große Titanitscherben farmen?

Zum Beispiel am Schwelenden See bei den dicken Ziegendämonen, die mit Feuerbällen und Machete kämpfen. Den ersten davon findet ihr, wenn ihr euch in der Höhle mit dem Riesenwurm fallen lasst in den darunterliegenden Gang und euch rechts haltet. Auch die Ghrus (die agilen schlanken Gegner hier) und die Riesenkrabben droppen sie hin und wieder.

Die Silberritter auf den Stufen Richtung Kathedrale in Anor Londo sind ebenfalls gut geeignet, um große Scherben zu farmen. Die Lothric-Ritter und andere Untote auf Burg Lothric lassen in steter Regelmäßigkeit ebenfalls welche fallen. Außerdem die aufrecht laufenden Schlangen beim Erzdrachengipfel. Die Schreindienerin verkauft sie schließlich in unendlicher Menge für 4000 Seelen, nachdem sie die Asche eines Ostländers erhalten hat.


Titanitbrocken

Die nächstgrößere Einheit nach den Scherben sind die Brocken. Ihr benötigt sie, um eine auf +6 verbesserte Waffe auf +9 zu hieven. Dafür sind insgesamt zwölf Brocken nötig. Im normalen Levelverlauf findet ihr sie erst ab Burg Lothric regelmäßig. Hier beginnen die Gegner auch damit, hin und wieder Brocken zu droppen.

Wo kann man Titanitbrocken farmen?

Sehr selten und an speziellen Plätzen. Ein Ort wäre der Erzdrachengipfel, ein verstecktes Gebiet, dessen Zugang man im Kerker von Irithyll entdeckt. Vom Leuchtfeuer Drachen-Mausoleum aus geht es in Richtung der Mauer, wo man den Alten-Lindwurm-Boss besiegt hat. Auf dem Weg nehmt ihr die starken Schlangengegner mit, die mit den an Ketten hängenden Äxten. Sie lassen hin und wieder einen Brocken fallen. Mit entsprechend viel Glück und Geduld lassen auch die Rotaugen-Ritter und andere Untote (wirklich sehr selten) in der Umgebung Burg Lothrics Brocken fallen.


Titanitschollen

Der letzte Schliff. Schollen bringen eure Waffe auf dem gewählten Pfad auf +10 oder eine Spezialwaffe auf +5. Weiter geht es danach nicht, daher sind Schollen sehr wertvoll und selten. Nur eine kleine Handvoll könnt ihr in einem Spieldurchgang erringen. Und damit auch nur wenige Waffen bis zum Maximum ausreizen.


Weiter mit: Dark Souls 3: Waffen mit Bossseelen schmieden

Zurück zu Dark Souls 3: Eide und Bündnisse - Krieger des Sonnenlichts, Blauer Pfad, Blaue Wächter, Klinge des Finstermonds

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 3 - Komplettlösung


Wo kann man Titanitschollen farmen?

Nirgends. Die Schollen, die man findet, sind fest dort platziert. Nummer 1 erhaltet ihr, wenn ihr vor dem Bosskampf gegen Prinz Lothric und seinen Bruder nach dem Großen Archiv auf der gegenüberliegenden Seite bei der Kuppel die drei goldenen geflügelten Ritter ausschaltet. Nummer 2 gibt's, wenn ihr den dick gepanzerten Havel auf dem Erzdrachengipfel besiegt und dort die Umgebung plündert, Nummer 3 nach dem Sieg über den Namenloser-König-Boss im selben Gebiet.

Nummer 4 könnt ihr bei der Schrein-Maid für 30.000 Seelen kaufen, sobald der finale Boss freigeschaltet ist. Nummer 5 gibt es, nachdem ihr den Fahrstuhl zwischen dem Bosskampf gegen Prinz Lothric und Lorian und der Drachentöter-Rüstung freigeschaltet habt, der vormals nicht zu benutzen war. Schickt den Aufzug hoch, wartet auf einen weiteren von unten, benutzt diesen und plündert die Leiche. Für den Abschluss von Siegwards NPC-Quest erhaltet ihr Nummer 6. Nummer 7 bekommt ihr von der Krähenhändlerin auf dem Feuerband-Schrein, wenn ihr das Fragment des gewundenen Schwertes in ihr Nest legt.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare