Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dark Souls 3: NPC-Quest-Guide - Anri und Horace

Dark Souls 3 Komplettlösung: So findet ihr Horace und führt das gute oder böse Ende für seine Begleiterin herbei.

Zwei sympathische Charaktere, deren Wege ihr immer wieder kreuzen werdet auf der Reise durch Lothric. Hier die Schritte, die dafür nötig sind, egal ob ihr ein „gutes" oder „böses" Ende dieser Questline erleben wollt. Übrigens: Anris Geschlecht ändert sich je nachdem, ob ihr einen weiblichen oder männlichen Charakter spielt. In unserem Spieldurchgang waren wir männlich, daher beziehen wir uns hier überall auf „sie".

1. Die erste Begegnung findet im Pfad der Opferungen statt. Nach dem Betreten dieses Waldgebiets durchquert ihr den ersten Abschnitt mit den Krähendämonen, bis ihr das zweite Leuchtfeuer „Halbfeste" erreicht. Dort rasten die beiden links bei einem Haufen Steine. Sprecht mit ihnen (auch wenn Horace außer Grunzen nicht viel mitzuteilen hat) und erfahrt, wohin sie des Weges sind: offenbar in Richtung Kathedrale des Abgrunds. Aldrich soll dort zu finden sein. Von Horace erhaltet ihr außerdem den Eid der Blauen Wächter. Beim nächsten Mal sind sie bereits verschwunden.

2. Nach dem Sieg über die Diakone des Abgrunds tauchen sie im Feuerband-Schrein auf und Anri berichtet davon, dass Aldrichs Sarg in der Kathedrale leer war. Ihr nächstes Ziel, so sagt sie, seien die Katakomben von Carthus und die dahinterliegenden Gebiete.

3. In den Katakomben trefft ihr Anri zweimal. Das erste Mal in einem Gang in der Nähe der abwärts führenden Treppe, wo die erste Kugel aus Untoten erscheint und euch zu überrollen droht. Sie ist verzweifelt, weil sie ihren Begleiter Horace verloren hat. Das zweite Mal auf einem Felspfad neben der klapprigen Hängebrücke, die zum Boss Hochfürst Wolnir führt.

4. Habt ihr am zweiten Ort mit Anri gesprochen, dann begebt euch auf die Hängebrücke und lockt das sich hinter euch erhebende Pulk an Untoten darauf. Stellt euch auf die andere Seite, nehmt den Schild hoch und schlagt ein paar Mal auf die letzten Stützseile am Ende ein. Unter dem Gewicht bricht die Brücke zusammen und dient als Leiter nach unten. Folgt dieser und ihr gelangt in das Gebiet Schwelender See. In der ersten großen Höhle mit dem Riesenwurm und dem Geschütz haltet ihr euch rechts und entdeckt eine kleine Höhle. Hier trefft ihr Horace, der feindlich geworden ist.

5. Rennt ihr wieder weg, ohne Horace zu töten, könnt ihr zurück zu Anri, die immer noch neben der Hängebrücke in den Katakomben steht, und ihr von der Begegnung berichten (könnt ihr auch, wenn ihr ihn besiegt habt). Sie gibt euch den Ring des Bösen Auges (absorbiert TP von besiegten Gegnern).

6. Falls ihr Horace nicht erledigt, solltet ihr nach dem Sieg über Hochfürst Wolnir zurückkehren in die Höhle, wo ihr ihn gefunden habt. Anris Leiche klammert sich dort an das Astora-Schwert. Horace ist immer noch hier und feindlich gesinnt. Hiermit endet die Questline an einem frühen Punkt. Doch sie kann noch ein ganzes Stück weitergehen.


Nicht genug Drangleic in eurem Leben? Wenn ihr Dark Souls liebt, dann findet ihr hier (Amazon.de)

Das Dark Souls 3 Design Works Art-Book

Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen der Entstehung dieser einmaligen Spielwelt.

Es gibt aber noch viel mehr zu Dark Souls, zum Beispiel:

Das offizielle Dark Souls 3 Gravelord-T-Shirt.

Der Dark Souls 3 Skin für die PS4 und 2 Controller


6. Falls ihr Horace hingegen doch in der Höhle tötet, taucht Anri das nächste Mal im Irithyll des Nordwindtals auf, wenn ihr das Leuchtfeuer „Kirche von Yorshka" erreicht. Falls ihr den Ring des Bösen Auges bis hierher nicht erhalten habt, gibt sie ihn euch jetzt. Die Questline splittet sich an diesem Punkt noch einmal auf. Denn eine der grauen Statuen in der Ecke ist ein Assassine (achtet auf Nachrichten, wenn ihr online spielt). Je nachdem, ob ihr diesen Assassinen tötet oder nicht, nimmt die Quest einen anderen Verlauf (wichtig: Ihr müsst ihn töten, während Anri noch im Raum ist, sonst hat es keine Wirkung).

Assassinen getötet: Zunächst einmal lässt er den Spruch „Chamäleon" fallen, murmelt im letzten Atemzug den Namen „Yuria" und Anri schafft es mit heiler Haut hier raus. Das nächste Zusammentreffen findet in Anor Londo statt, wo ihr euch vor dem großen Kathedralentor für den Kampf gegen Aldrich beschwören lassen könnt. Auf diesen Kampf wartete Anri so lange. Übersteht sie ihn lebend, könnt ihr von Ludleth ihre Waffe holen und sie ein letztes Mal in der Höhle von Horace feindlich gesinnt antreffen.


Dark Souls 3-Fan-Artikel: Tassen, T-Shirts, Caps, Hoodies und mehr! Jetzt ansehen!


Weiter mit: Dark Souls 3: NPC-Quest - Hawkwood, Leonhard, Greirat

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Dark Souls 3 - Komplettlösung


Assassinen nicht getötet: In dem Fall trefft ihr Anri noch einmal kurz vor Anor Londo wieder, aber sie hat es nicht geschafft. Wenn ihr oben beim Anor-Londo-Leuchtfeuer steht, benutzt den Hebel, um den Drehturm abzusenken. Folgt den Stufen runter in den angrenzenden Raum mit der Gwyn-Statue und schlagt einmal auf diese. Wenn ihr Yurias Quest gefolgt seid, könnt ihr mit einem Pilger vor dem langen Gang der Finstermond-Kammer reden und erhaltet das Schwert der Bekenntnis. Mit dem sogenannten Ritus der Bekenntnis könnt die verstorbene Anri am Ende, äh, ehelichen und ihre Dunklen Siegel erlangen. Das führt schlussendlich zu einem der geheimen Endsequenzen von Dark Souls 3. Später findet ihr Anris Gerades Schwert dort, wo sie aufgebahrt war. Hinweis: Steht der Pilger nicht da, wenn ihr die Stufen runterkommt, kann es helfen, noch einmal mit Yuria zu sprechen. Sie sagt dann so was wie "Euer Partner ist bereit" und anschließend erscheint der Pilger.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Dark Souls 3

Neueste Artikel