Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Das Mafia-Remake ist weiterhin ein lineares Abenteuer

Anpassungen gibt's trotzdem.

Auch das Remake von Mafia bleibt im Wesentlichen ein lineares Abenteuer, erwartet daher nicht, dass Entwickler Hangar 13 das Spiel komplett umkrempelt.

"Wir wollten dem Geist des Originals treu bleiben, das in lineares, Missions- und Story-getriebenes Spiel ist", sagt Game Director Haden Blackman im Gespräch mit Gamespot.

Sie verwandeln den Titel also nicht in ein mit zahlreichen Sachen vollgestopftes Open-World-Spiel, wenngleich hier und da ein paar Dinge hinzukommen, zum Beispiel verschiedene Sammelobjekte.

Mit dabei sind auch ein Free-Ride-Modus und ein Test-Drive-Modus. Im ersten Modus könnt ihr Lost Heaven frei Schnauze erkunden, ohne Aufgaben erfüllen zu müssen, in Letzterem testet ihr Fahrzeuge, von denen es auch neue gibt.

Und obwohl sie weitestgehend ein Hintergrund für die Missionen bleibt, wird die Stadt ein wenig erweitert und die Mechaniken überarbeitet.

In dieser Woche wurde auch erstes Gameplay zum Mafia-Remake veröffentlicht.

Lest hier mehr zu Mafia: Definitive Edition.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare