Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Valve plant neue Steam Decks und stellt Streaming-Features in Aussicht

Steam hat noch mehr zu bieten.

Update vom 1. September 2022: Die Steam Decks der "nächsten Generation", wie Valve sie nennt, könnten möglicherweise Streaming-Features beinhalten.

Gegenüber Famitsu sagte Steam-Deck-Designer Greg Coomer: "Wenn sich nichts Wesentliches ändert, wird es in Zukunft eine nächste Generation von Steam Deck-Produkten geben. Das Thema, die Größe und die Form werden sich ändern, und vielleicht wird es sogar eine Streaming-Maschine. Die Entwicklung des Steam Decks wird weitergehen."

"Ein Grund dafür ist, dass es eine Erweiterung unserer zentralen Steam-Plattform ist", sagte er. "Das Steam Deck ist ein weiterer PC in einer anderen Form, aber Steam hat viele andere Verwendungsmöglichkeiten neben diesem Handheld-Gerät, wie zum Beispiel auf dem Fernseher oder auf dem Desktop, und wir werden weiter daran arbeiten, unsere Kunden so weit wie möglich zufriedenzustellen."

Schon jetzt werde das Steam Deck ständig verbessert und mit Hinblick auf die Leistung und Akkulaufzeit optimiert. In Zukunft dürfen Nutzer hier auch weiterhin neue Updates erwarten.


Eine Broschüre von Valve scheint Pläne für kommende Steam-Deck-Versionen zu bestätigen. Nach dem großen Erfolg des Handheld-PCs ist das auch keine große Überraschung, auch wenn Valve noch jetzt damit beschäftigt ist, alle Vorbestellungen zu erfüllen.

In dem Heftchen, das Valve auf seiner Website vorstellt, werden die Nachfolgeversionen für Valves Steam Deck aufgeführt. "Steam Deck ist der erste einer neuen Kategorie von Steam-Handheld-Gaming-PCs", heißt es dort. "In der Zukunft wird Valve dieses Produkt mit Verbesserungen und Iterationen der Hardware und Software weiterverfolgen und neue Versionen des Steam Decks auf den Markt bringen."

Weitere Meldungen zum Steam Deck:

Weiter bezeichnet Valve das Steam Deck in seiner Broschüre als "Mehrgenerationen-Produktlinie" und behauptet, dass das Unternehmen "Steam Deck und SteamOS" bis in die absehbare Zukunft unterstützen wird. Valve möchte den Support für das handliche Gerät also nicht schon nach wenigen Jahren einstellen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare