Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Del Toro arbeitet an Hellboy

Sorry, Mr. Jackson!

Guillermo del Toro, Regisseur von Streifen wie Blade 2, Mimic und Hellboy folgt jetzt Peter Jacksons Beispiel und steigt ins Videospiele-Business ein. Zusammen mit Hellboy-Erfinder Mike Mignola werkelt er an einer Spiele-Umsetzung der Comic-Vorlage. Das Spiel soll noch 2007 über Konami erscheinen.

Spezifische Details gibt es noch so gut wie keine. Del Toro verrät aber bereits, dass Hellboys Riesenpranke spezielle Verwendung findet und sämtliche herumliegenden Objekte eingesammelt und Gegnern um die Ohren gepfeffert werden können. Die Story soll zwischen Vergangenheit und Zukunft wechseln. „Du kannst von einer Umgebung, wie zum Beispiel der Wüste Gobi, in ein japanisches Geisterdorf wechseln. Und dann spielst Du wiederum in den Ruinen eines Schlosses, das voll ist mit Nazi-Maschinen, die den Tag des jüngsten Gerichts einläuten.“, so del Toro.

Hellboy ist aber nicht del Toros einziges Spieleprojekt. Ein weiterer Titel namens Sundown wird von Terminal Reality entwickelt und soll Spieler in eine postapokalyptische Welt versetzen, die von Zombies befallen ist. Laut del Toro suche man für dieses Projekt noch nach einem Publisher.

"Die Zukunft des Geschichtenerzählens liegt in interaktiven Plattformen und diese werden aus einer Verschmelzung von Filmen, Spielen und TV entstehen. Deshalb versuche ich etwas über all diese Medien zu lernen“, erklärt del Toro bei einem Gespräch mit IGN.

Del Toro: “Ich denke, das hat wirklich Zukunft. Die Technologie ist da und es geht nur noch darum, die richtigen Geschichten zu verwenden.“ Also ich glaube, der Mann könnte eine echte Bereicherung für die Branche darstellen. Seine Filme waren allesamt sehr bildgewaltig und stimmungsvoll. Seine Werke dürften zudem um einiges düsterer ausfallen als Peter Jackson-Spiele. Aber warten wir es ab.

Kommentare