Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

del Toro: Spiele sind Kunst

'Die Comics unserer Zeit'

Während hier und da noch fleißig darüber diskutiert wird, ob Videospiele nun Kunst sind oder nicht, hat sich Regisseur Guillermo del Toro schon entschieden: Spiele sind Kunst.

"Videospiele sind die Comics unserer Zeit", sagt er. "Es ist ein Medium, das sich unter den Intellektuellen keinen Respekt verdient."

"Sie sagen: 'Oh, Videospiele.' Und die meisten Leute, die sich über Videospiele beschweren, haben verdammt nochmal niemals eins gespielt.

"Sie sind eine Kunstform und jeder, der etwas anderes sagt, ist ein wenig realitätsfremd, weil sie eine erzählerische Kunstform sind."

Er selbst bezeichnete Spiele wie Ico, Shadow of the Colossus, Marathon und Halo als seine persönlichen Favoriten, wobei er Ico und SOTC für echte Meisterwerke hält.

Was sein eigenes Spiel in Zusammenarbeit mit Publisher THQ anbelangt, sollte man laut del Toro schon in Kürze etwas darüber hören.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare