Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Der Prototyp eines Bildschirmaufsatzes für den N64-Controller ist wieder aufgetaucht

Die Inspiration für die Dreamcast-Speicherkarte?

Wusstet ihr, dass de N64-Controller fast einen Bildschirmaufsatz erhielt?

Dieses als "Secret Screen" bezeichnete Peripheriegerät wurde für den Controller des Nintendo 64 designt, ging aber nie in Serienproduktion.

Shane Battye hat auf Twitter eine Reihe von Bildern dazu geteilt (siehe unten). Ihm zufolge war der Prototyp zumindest teilweise funktionsfähig und es gab anscheinend ein wenig Software dafür.

So sah das Ganze aus.

Wie ihr auf einem der Bilder seht, berichtete einst das Magazin Electronic Gaming Monthly über den Bildschirmaufsatz.

Als Inspiration nennt Designer Dane Galden die Fußballspiele gegen seinen Bruder, der immer schaute, auf welche Spieler Galden setzt, um so einen Vorteil zu haben.

Der Secret Screen hätte das zum Beispiel umgangen und jeden seine Aufstellung individuell festlegen lassen, ohne dass jemand anderes hätte nachschauen können. Das Ziel war, das Gerät im Bundle mit Sportspielen anzubieten, aber dazu kam es nicht.

2018 tauchte der Prototyp auf eBay auf, das Angebot wurde aber entfernt.

Indes glaubt Galden, dass seine Idee die Macher von Segas Dreamcast inspirierte. Über das Gerät wurde im EGM-Magazin auf der gleichen Seite berichtet wie über Segas neue Konsole. Und das habe die Dreamcast-Designer zur Entwicklung der VMU inspiriert.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare