Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Destiny 2: Glitch lässt Spieler in die Zukunft blicken

Was passiert?

Spieler von Destiny 2 sind auf einen Glitch gestoßen, der sie in die Zukunft des Turms blicken lässt. Wer Spoiler vermeiden will, sollte das hier also besser auslassen.

Derzeit steckt das Spiel noch inmitten seiner zehnten Saison, der Season of the Worthy. In der Story geht es darum, eine alte Cabal-Superwaffe zu zerstören, die sich auf Kollisionskurs mit der Erde befindet.

Es wird natürlich damit gerechnet, dass die Erde oder der Turm zum Ende der Season am 9. Juni nicht zerstört werden, dennoch übersteht Letzterer das alles wohl nicht unbeschadet.

Reddit-Nutzer PaperMartin berichtete zuerst von dem Glitch und zeigte Bilder eines beschädigten Turms, andere Spieler berichteten von ähnlichen Vorfällen.

Unten seht ihr ein paar Vorher-nachher-Bilder dazu. Spieler spekulieren, dass die Superwaffe im letzten Moment zerstört und der Turm dabei von Trümmern getroffen wird.

Im Juni geht es dann mit der elften Season weiter und später in diesem Jahr wird mit einer neuen Erweiterung gerechnet.

Zuletzt hatte Entwickler Bungie angekündigt, auch Teammitglieder von Cheatern zu bestrafen.

Lest hier mehr zu Destiny 2.

Die Zukunft.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare