Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Devil May Cry 4: Produzent meidet Spiele der Konkurrenz

Eigenes Projekt ist wichtiger

Wenn es um ähnliche Spiele der Konkurrenz geht, kann Devil May Cry 4-Produzent Hiroyuki Kobayashi nicht mitreden.

Er ist sogar der Ansicht, dass sich die Entwickler lieber auf ihre eigene Arbeit konzentrieren und weniger mit anderen Spielen zocken sollten.

Kobayashi hat beispielsweise God of War oder Ninja Gaiden noch nie angefasst. "Ich habe heutzutage wenig Zeit, um viele Spiele zu spielen, also ist das auf jeden Fall schon mal ein Problem. Als Entwickler glaube ich aber, dass es so besser ist. Wenn man einen anderen Titel spielt und etwas bestimmtes darin sieht, kann man es irgendwie nicht mehr verwenden."

Seiner Meinung zufolge sollte man eine gewisse Distanz zu diesen Spielen beibehalten. Kobayashi selbst schöpft seine Inspirationen lieber aus Animationsfilmen oder ähnlichen Dingen. "Ich glaube nicht, dass die Entwickler der anderen Projekte ein genaues Auge auf das werfen, was wir tun."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare