Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die Sims wandern ins Kino

Fox erwirbt Rechte

Das erfolgreichste PC-Spiel aller Zeiten findet seinen Weg in die Kinos. 20th Century Fox hat nämlich die Rechte an einer Filmumsetzung von Die Sims erworben. Als Produzent für das Projekt konnte man John Davis gewinnen.

Diese Rolle übernahm Davis bereits bei Filmen wie I, Robot, Alien vs. Predator oder Eragon. Auch am kommenden Alien vs. Predator 2 ist er wieder beteiligt. Steve Asbell wird unterdessen zusammen mit Rod Humble, Executive Producer von Die Sims 2: Haustiere und Die Sims 2: Open For Business, das Projekt überwachen.

Das Drehbuch des Streifens schreibt der eher unbekannte Brian Lynch. Zu seinen Arbeiten zählt bisher lediglich der Film Big Helium Dog, einen Auftritt als Schauspieler hatte er unter anderem in Jay and Silent Bob Strike Back.

Weitere Details zu Story oder möglichen Schauspielern beziehungsweise dem Regisseur liegen zur Zeit noch nicht vor. Hauptsache es wird nicht Uwe Boll.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare