Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Doom Eternal: id wirft Denuvo Anti-Cheat wieder raus

Nach Kritik von Spielern.

Nach der Veröffentlichung des jüngsten Updates für Doom Eternal musste id Software einiges an Kritik für die Verwendung von Denuvo Anti-Cheat einstecken.

Diese Anti-Cheat-Software wurde durch das Update in die PC-Version integriert. Spieler kritisieren, dass die Software zu intrusiv ist und einen Treiber auf Kernel-Ebene nutzt. Dies sei zum Beispiel für Performance-Probleme verantwortlich. Zudem wurde es nachträglich hinzugefügt und so hatten Spieler nicht mehr die Möglichkeit, dies bei ihrer Kaufentscheidung zu berücksichtigen.

Als Reaktion darauf und auf negative Steam-Reviews hat sich jetzt Executive Producer Marty Stratton dazu geäußert und angegeben, dass Denuvo Anti-Cheat mit dem nächsten Patch wieder entfernt wird.

"Trotz unserer besten Absichten haben die Rückmeldungen der Spieler deutlich gemacht, dass wir unseren Ansatz zur Anti-Cheat-Integration neu bewerten müssen", schreibt er. "Infolge dessen werden wir die Anti-Cheat-Technologie in unserem nächsten PC-Update aus dem Spiel entfernen."

Stratton argumentiert damit, dass man vor der Einführung kompetitiverer Elemente im Spiel für die nötigen Anti-Cheat-Maßnahmen sorgen wollte. Und eine Verteidigung auf Kernel-Ebene sei dafür die effektivste Methode.

"Es ist auch erwähnenswert, dass unsere Entscheidung, die Anti-Cheat-Software zu entfernen, nicht auf der Qualität der Denuvo Anti-Cheat-Lösung beruht", fügt er hinzu. "Viele haben leider die durch Update 1 aufgekommenen Leistungs- und Stabilitätsprobleme mit der Einführung von Anti-Cheat in Verbindung gebracht. Sie stehen nicht damit im Zusammenhang."

Für die Zukunft überdenkt man seine Pläne und möchte zum Beispiel auch die Option bieten, dass Solo-Spieler keine Anti-Cheat-Software installieren müssen. Zugleich betont Stratton, dass dies allein id Softwares Entscheidung war. Einige Spieler hatten vermutet, dass Publisher Bethesda dies gefordert habe.

Indes erhaltet ihr hier einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Story-DLC für Doom Eternal.

Lest hier mehr zu Doom Eternal.

id Software hört auf die Kritik.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare