Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Dragon Age: Details zur Nutzung neuer oder alter Charaktere mit Awakening

Komplett neu oder weiterspielen

Im Gespräch mit IGN geht BioWares Fernando Melo etwas genauer auf die Möglichkeit zur Nutzung eines vorhandenen Charakters in der jüngst angekündigten Dragon-Age-Erweiterung Awakening ein.

Awakening spielt in der neuen Gegend Amaranthine im Norden von Ferelden. Startet man ein komplett neues Spiel, beginnt man hier als Grey Warden Commander aus Orlais.

"Es hat nicht die gleiche Tiefe wie eine Origin-Geschichte, aber es ist ein brandneuer Anfang für die Kampagne, bevor man in die Geschichte hineingezogen wird", sagt er.

Wer lieber mit einem vorhandenen Charakter weiterspielt, kann das zum Beispiel jederzeit mit einem älteren Spielstand tun. Allerdings sollte man vorsichtig dabei sein, wie man weiter vorgeht.

"Sobald man den schnellen, zeitlichen Sprung nach vorne macht, beendet man effektiv die Origins-Kampagne und beginnt mit diesem Charakter die Awakening-Kampagne."

"Man kann immer zu seinem Origins-Spielstand zurückkehren und mit ihm separat weiterspielen, aber sobald man mit Awakening beginnt, kann man aufgrund des Level-ups und der Zeit dazwischen nicht mehr zu Origins zurückgehen."

Laut Melo wird Awakening sowohl im Handel als auch via Download erhältlich sein. Ob letzteres für sämtliche Plattformen gilt, ist allerdings unklar. Außerdem sei die Erweiterung ziemlich "umfangreich".

"Es wird größer sein als manch anderes Vollpreisspiel", so Melo.

Erste Eindrücke des Add-Ons bekommt ihr im Trailer zu Dragon Age: Origins - Awakening.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare