Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

EA kündigt Fussball Manager 11 an

Zehnjähriger Geburtstag der Reihe

Electronic Arts hat am Abend den Fussball Manager 11 angekündigt, der erneut von Bright Future entwickelt wird und im Herbst 2010 erscheinen soll.

In diesem Jahr, in dem die Reihe ihren zehnjährigen Geburtstag feiert, will man dabei besonderen Wert auf Meinungen und Vorschläge der Community legen.

Die Neuerungen im Offline-Modus sollen den FM11 dabei einerseits noch einsteigerfreundlicher machen, andererseits aber erfahrenen Managern auch eine "bislang unerreichte Spieltiefe" bieten. Unter anderem hat man den gesamten Taktikbereich vollständig neu gestaltet und vertieft, neu hinzugekommen sind etwa Anweisungen für die Spieleröffnung des Torwarts, für Ecken und für die Zielpositionen jedes einzelnen Spielers in der Offensive und in der Defensive. Es können zudem mehrere Spielsysteme und Taktik-Setups gespeichert werden, zwischen denen der Manager dann je nach Spiel mit nur einem Klick wechseln kann. Ein neuer Aufstellungsassistent ermöglicht optimale automatische Anpassungen der Aufstellung bei Sperren oder Verletzungen.

"Alle taktischen Einstellungen werden nun direkt auf dem Spielfeld erledigt und sind auf einen Blick verständlich", erläutert der verantwortliche Designer Cord Westhoff die Hilfen für Einsteiger. "Anfänger können sich zunächst auf ausgewählte Basistaktiken beschränken und diese mit Hilfe eines Taktik-Wizards auf einfache Weise festlegen."

Ebenfalls überarbeitet hat man den Transfermarkt. Dabei soll künftig auch der Druck der Medien, die regelmäßig über Gerüchte, Angebote, Vertragsverlängerungen und unzufriedene Spieler berichten, eine Rolle spielen. Man kann solche Berichte aber auch nutzen und dadurch seine persönlichen Wunschspieler frühzeitig beeinflussen, indem man sie etwa lobt oder ihnen rät, ihren Vertrag bei einem anderen Verein nicht zu verlängern und zum eigenen Klub zu wechseln.

Darüber hinaus sollen Derbys nun besonders präsentiert werden, es gibt neue Pokalauslosungen, ein überarbeitetes Levelsystem mit stärkeren Unterschieden zwischen den Spielern, ein neues Erfahrungssystem, die Möglichkeit, auch die Teams für Create-a-Club-Ligen festzulegen, ein neues Suchsystem, eine separat spielbare WM und "hunderte von Verbesserungen" in praktisch allen Spielbereichen.

Erweitert hat man schließlich auch noch den Online-Modus. Integriert wurde etwa ein Aktionskarten-System, um den Spielern einen noch direkteren Einfluss auf das Geschehen zu geben. Außerdem gibt es einen neuen Draft für Jugendspieler, neue Auktionsformen und regelmäßige, spezielle Sponsorenmissionen. Schafft man beispielsweise die längste Siegesserie, wird man mit zusätzlichem Budget belohnt.

"Wir wollen in diesem Jubiläumsjahr unseren Fans ein noch nie da gewesenes Fußballerlebnis präsentieren", erklärt Gerald Köhler, Lead Designer der FM-Serie. "Es erfüllt uns mit Stolz, den nunmehr zehnten Fussball Manager in Serie entwickeln zu können. Ohne die Unterstützung durch unsere großartige Fangemeinde wäre das nicht möglich gewesen."

Erste Bilder steht ihr in unserer Screenshot-Galerie zum Fussball Manager 11.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare