Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

EA: Musik-Genre kann sich erholen

Skateboarding nicht mehr so gefragt

Trotz zuletzt schwächelnder Verkaufszahlen von Activisions Guitar Hero oder dem von EA vertriebenen Rock Band glaubt EAs CEO John Riccitiello, dass sich das Musik-Genre wider erholen wird.

"Ich denke, das Musik-Genre wird sich wieder erholen", sagt er. "Ich weiß aber nicht genau wie. Es könnte mit einer neuen Innovation gelingen. Vielleicht wird alles tanzbasiert."

Erst in dieser Woche hatte er den Kauf von Harmonix mit dem Versuch verglichen, ein "fallendes Messer" aufzufangen.

Darüber hinaus sprach er auch über die Skateboard-Spiele, wobei auch hier das jüngst veröffentlichte Tony Hawk: Shred aus dem Hause Activision keine guten Zahlen erreichte.

"Wenn es um Action-Sportarten geht, glaube ich, dass es weiterhin ein aufregendes Genre bleiben wird", so Riccitiello. "Aber zumindest was die Begeisterung da draußen anbelangt, sind Skateboarding-Spiele scheinbar nicht mehr das repräsentative Beispiel in diesem Genre."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare