Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

EA Play 2022 abgesagt - Dieses Jahr kein Live-Event

In diesem Jahr verzichtet Electronic Arts auf sein EA-Play-Live-Event.

Electronic Arts verzichtet in diesem Jahr auf sein EA-Play-Event.

Was nicht heißt, dass es nichts gebe, worüber man reden könnte. Mehr Informationen zu den eigenen Projekten sollen vielmehr bekannt gegeben werden, "wenn die Zeit reif dafür ist".

In diesem Jahr passt es nicht

"Wir lieben EA Play Live, denn es ist unsere Art, mit unseren Spielern in Kontakt zu treten und euch alle an den Neuigkeiten teilhaben zu lassen", teilt der Publisher gegenüber IGN mit. "Dieses Jahr ist es jedoch nicht möglich, euch alles an einem einzigen Tag zu zeigen."

"In unseren Weltklasse-Studios passieren aufregende Dinge und in diesem Jahr werden wir viel mehr zu diesen Projekte zeige, wenn die Zeit dafür reif ist. Wir freuen uns darauf, im Laufe des Jahres Zeit mit euch zu verbringen!"

EA Play ging aus den Pressekonferenzen des Publishers hervor, die einst zur E3-Zeit stattfanden. Im Jahr 2016 gab es erstmals ein EA-Play-Event.

Wie die diesjährige Saison der Sommer-Events konkret aussieht, bleibt noch abzuwarten. Die E3 findet auch 2022 nicht vor Ort statt, während die gamescom wieder Besucher und Besucherinnen nach Köln locken möchte.

Bei Electronic Arts sind derzeit einige Spiele in der Mache, unter anderem natürlich das Remake von Dead Space sowie mehrere neue Star-Wars-Spiele.

Ferner beschäftigt sich BioWare weiterhin mit der Entwicklung von Dragon Age 4, während das nächste Mass Effect noch länger auf sich warten lässt.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare