Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

EA will Bulletstorm der USK vorlegen

Trotz kritischer Inhalte

Epics und People Can Flys Shooter Bulletstorm dürfte es hierzulande sicherlich nicht leicht haben. Nichtsdestotrotz will Publisher EA den Titel aber auf jeden Fall der USK vorlegen.

Zur Erinnerung: Bulletstorm verwendet unter anderem ein Kunstschuss-System, das euch für möglichst spektakuläre Abschüsse mit Bonuspunkten belohnt, die wiederum für Uprades des Charakters und der Waffen investiert werden können.

"Wir werden Bulletstorm der USK vorlegen", bestätigte Martin Lorber, Firmensprecher von Electronic Arts, gegenüber GamesIndustry.

„Als wir Bulletstorm das erste Mal gesehen haben, wussten wir sofort, dass das der nächste große Hit dieser beiden großartigen Studios werden und Shooter-Fans ein völlig neues Spielerlebnis liefern wird“, sagt David DeMartini, President und General Manager von EA Partners.

Erscheinen soll Bulletstorm Anfang 2011 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare