Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Ghizas Rad, Großhorn des Gesandten, wo man sie findet und welche Werte sie haben

Wer viel Schaden verursachen möchte, braucht schwere Waffen. Viel wuchtiger als bei den gigantischen Waffen wird es nicht. Hier alle Details.

Die Gigantischen Waffen in Elden Ring neigen sich langsam dem Ende entgegen.

In diesem Abschnitt gibt es eine sehr mächtige Waffe für Bloodborne-Fans, die auch im Zwischenland nicht auf den guten alten Pizzaschneider verzichten möchten. Ansonsten hätten wir hier eine weitere Gesandtenwaffe, die stärkste ihrer Art, aber dafür ist ein wenig Farming kaum zu vermeiden.

Lest hier die Fundorte, Schadenswerte, Movesets, Besonderheiten und weitere interessante Details zu Ghizas Rad und dem Großhorn des Gesandten.


Großhorn des Gesandten

Das Großhorn des Gesandten gibt es (anders als das Horn und das Langhorn) nur bei dem riesigen Gesandten in Miquellas Haligbaum. Startet beim Gnadenort "Haligbaum - Krone", lauft an den ersten zwei kleinen Gesandten vorbei in Richtung Nordosten und lasst euch hinter dem zweiten rechts auf die Wurzel fallen. Passiert den größeren Gesandten, springt unter euch auf die dicke Wurzel mit den Ameisen und folgt ihr hinauf in Richtung Süden. Oben steht ein riesiger Gesandter mit dem Rücken zu euch. Die Droprate ist sehr niedrig und es empfiehlt sich eine Erhöhung der Objektentdeckung.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 121
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 78
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 28 Stärke, 12 Geschick, 24 Glaube
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (D), Glaube (E)
  • Standardtalent: Große Orakelblase
  • Mit dem Talent blast ihr in das Horn und erzeugt eine große magische Blase, die langsam durch die Luft ihrem Ziel entgegenschwebt, zerplatzt und alles im Umkreis verletzt. Kostet 16 FP.
  • Gewicht: 19,5
  • Verkaufswert: 100
  • Kann nicht mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Dunkelschmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Die R1-/RB-Kombo verläuft einhändig in Form dreier Überkopfhiebe und leicht diagonal. Beidhändig sind es ebenfalls drei Schläge, von denen der erste am stärksten in der Diagonalen verläuft.
  • Die R2-/RT-Kombo in der einhändigen Variante wird in Form zweier Überkopfhiebe ausgeführt, die sichtlich an der Haltung nagen können. Beidhändig erfolgt ein diagonaler Schwinger mit einem Überkopfhieb danach.
  • Der aufgeladene R2-/RT-Schlag erfolgt einhändig als leicht diagonaler Überkopfhieb und beidhändig als massiver Schwinger.
  • Der R1-/RB-Sprintangriff ist in der einhändigen und beidhändigen Ausführung ein Überkopfhieb. Der R2-/RT-Sprintangriff ist ein horizontaler, leicht diagonal verlaufender Schwinger.
  • Das Großhorn der Gesandten ist die stärkste aus der Reihe der Gesandtenwaffen, gefolgt vom Langhorn des Gesandten und dem Horn des Gesandten.

Ghizas Rad

Im Haus Vulkan könnt ihr im Eingangsbereich (links von Tanith) eine Treppe hochlaufen. Oben erreicht ihr einen Raum mit einem langen Tisch. Daneben kommt ein NPC namens Inquisitor Ghiza in euer Spiel und geht in den Angriff über. Besiegt den Kerl und er lässt seine stylische Waffe fallen.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 156
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 28 Stärke, 18 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (D)
  • Standardtalent: Wirbelndes Rad
  • Mit dem Talent holt man Schwung mit dem Eisenrad der Waffe und beschleunigt es maximal in seiner Rotation. Haltet die Taste gedrückt, damit sich das Rad weiterhin dreht. Kann im Gehen eingesetzt werden, solange die FP reichen. Aktivierung kostet 3 FP und jede weitere Sekunden noch mal 3.
  • Der Blutverlust, der mit dem Talent pro Treffer erzeugt wird, ist geringer als der mit normalen Angriffen.
  • Gewicht: 19
  • Verkaufswert: 100
  • Löst Blutverlust aus (70).
  • Kann nicht mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Dunkelschmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Die R1-/RB-Kombo verläuft einhändig in Form dreier Überkopfhiebe, leicht diagonal. Beidhändig sind es ebenfalls drei Schläge, von denen der erste noch mehr in die Diagonale geht.
  • Die R2-/RT-Kombo in der einhändigen und beidhändigen Ausführung hat dasselbe Moveset wie die meisten anderen gigantischen Waffen. Das Besondere an R2-/RT-Angriffen: Das Eisenrad dreht sich nach dem Treffer auf den Gegner noch weiter und richtet zusätzlichen Schaden mit den Spitzen an.
  • Der aufgeladene R2-/RT-Schlag erfolgt einhändig als leicht diagonaler Überkopfhieb und beidhändig als massiver Schwinger. Auch hier dreht sich das Waffenrad weiter und kann, wenn es den Feind weiterhin trifft, zusätzlichen Schaden verursachen.
  • Der R1-/RB-Sprintangriff erfolgt einhändig und beidhändig als Überkopfhieb. Der R2-/RT-Sprintangriff nimmt jeweils die Form eines Schwingers an (das Rad dreht sich bei diesem Schlag nicht).
  • Bei Ghizas Rad lohnt sich das einhändige Angreifen mit R2/RT besonders, da das Rad dann genau vor eurem Körper rotiert und den Feind direkt vor euch weiter in Mitleidenschaft zieht, während die Animation bei beidhändigen Angriffen neben dem Körper des Charakters endet.
  • Nutzt das Rad in einer Hand und ihr könnt die andere beliebig mit Stäben, Siegeln oder einer anderen Fernkampfwaffe ergänzen, um vielfältiger im Kampf agieren zu können.
  • Das Design der Waffe basiert lose auf der Wirbelsäge aus Bloodborne.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare