Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Falkenschnabel, Gleve und wo man sie findet

Weitere Hellebarden warten auf einen Finder. Hier gibt es alle Details zum Falkenschnabel und der Gleve.

Wer mag, kann einige Hellebarden in Elden Ring finden. Mit ihrer Reichweite sind sie keine Waffen, die man unterschätzen sollte.

Im folgenden Abschnitt nehmen wir uns zwei Modelle vor, von denen eines einfach zu finden ist – man muss es nur einsammeln. Das andere erfordert ein wenig (oder viel) Farming, je nachdem, wie hold euch das Glück ist.

Schauen wir uns den Falkenschnabel und die Gleve im Detail an.


Falkenschnabel

Diese Hellebarde findet ihr im Osten von Liurnia. Südöstlich vom Aussichtsturm der Hochstraße und nur wenige Meter nördlich vom Gnadenort "Nordhochstraße von Liurnia" entbrennt ein Kampf zwischen blauen Geistersoldaten und Rittern. Auch ein Geisterriese spawnt an der Stelle und die Waffe liegt neben einem Holzkarren zum Einsammeln bereit.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 121
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 15 Stärke, 12 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (C)
  • Standardtalent: Wuchtiger Ansturm
  • Mit dem Talent haltet ihr die Hellebarde auf Hüfthöhe und stürmt voran, um einem Gegner mit voller Wucht die Spitze in den Körper zu rammen. Schafft er es nicht, den Angriff zu blocken, kann er umgeworfen werden. Kostet 16 FP.
  • Gewicht: 7
  • Verkaufswert: 100
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Das Moveset unterscheidet sich von dem der meisten anderen Hellebarden.
  • Die R1-/RB-Kombo, unabhängig von der Ausführung in der einhändigen und beidhändigen Variante, besteht aus vier Schlägen hintereinander. Die Schlagrichtung ist jedoch eine andere als bei anderen Hellebarden (Mischung aus Schwingern und vertikalen Hieben).
  • Die R2-/RT-Kombo, sowohl mit einer Hand als auch beiden ausgeführt, besteht aus zwei Überkopfschlägen hintereinander, die vertikal ausgeführt werden.
  • Der aufgeladene R2-/RT-Angriff ist ebenfalls ein Überkopfschlag mit einer entsprechenden Animation.
  • Der Falkenschnabel ist eine der kürzeren Hellebarden, was die reine Waffenreichweite angeht. Dafür ist er zusammen mit der Seuchengleve auch die leichteste Waffe dieser Kategorie.
  • Wollt ihr Angriffe mit möglichst hoher Reichweite, nutzt das Waffentalent oder einen Sprintangriff (der außerdem Stichschaden verursacht).

Gleve

Die Gleve wird fallen gelassen von Skeletten, die damit bewaffnet sind und auf euch losgehen. Einen bequemen Punkt zum Farmen gibt es im Osten von Liurnia bei der Kirche der Gelübde. Lauft von der Kirche ein paar Meter nach Osten und das Skelett mit der Gleve spawnt bei einigen Grabsteinen auf der rechten Seite. Die Droprate ist sehr niedrig, weshalb es nichts schadet, die Objektentdeckung zu erhöhen.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 132
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 14 Stärke, 12 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (D)
  • Standardtalent: Wirbelhieb
  • Mit dem Talent vollführt ihr einen Drehangriff. Drückt die L2-/LT-Taste im Anschluss noch einmal, um mit einem weiteren Wirbelschlag nachzulegen und noch mehr Schaden beim Gegner anzurichten. Kostet 6 FP.
  • Gewicht: 10
  • Verkaufswert: 100
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Was die reine Reichweite angeht, reiht sich die Gleve im oberen Mittelfeld ein, kurz hinter der Hellebarde der Exilritter.
  • Das Moveset der leichten Angriffe ist identisch mit dem des Falkenschnabels.
  • Die R1-/RB-Kombo besteht einhändig und beidhändig aus vier Angriffen nacheinander (Schwinger und vertikale Hiebe).
  • Die R2-/RT-Kombo besteht aus zwei horizontalen Schwingern, die einen Winkel von fast 180 Grad vor eurem Körper abdecken.
  • Ein beidhändiger, aufgeladener R2-/RT-Angriff gipfelt in einer Drehanimation und wirbelt die Hellebarde um den Körper herum.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare