Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Säge und Shotel der niederen Soldaten, wo man sie findet und ihre Werte

Weitere Hellebarden für die Sammlung warten auf einen Finder und haben einige Besonderheiten zu bieten.

Weiter geht es mit den Hellebarden in Elden Ring.

Diesmal stehen zwei Waffen im Mittelpunkt, die von den niederen Soldaten stammen. Das sind die kleinen Kerle, die sich z.B. im Osten von Caelid beim Refugium der Bestien und einigen Minen des Zwischenlands herumtreiben.

Ihre Waffen können sich sehen lassen und haben die folgenden Besonderheiten.


Shotel der niederen Soldaten

Diese Waffe gibt es bei den niederen Soldaten, die sich an mehreren Orten im Zwischenland herumtreiben. Ein guter Ort zum Farmen befindet sich in Ost-Caelid: Zwischen dem Refugium der Bestien und dem Gnadenort "Große Brücke von Farum" laufen mehrere niedere Soldaten herum, die das Shotel droppen können.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 121
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 14 Stärke, 16 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (E), Geschick (C)
  • Standardtalent: Wirbelhieb
  • Mit dem Talent vollführt ihr einen Drehangriff. Drückt die L2-/LT-Taste im Anschluss noch einmal, um mit einem weiteren Wirbelschlag nachzulegen und noch mehr Schaden beim Gegner anzurichten. Kostet 6 FP.
  • Gewicht: 8
  • Verkaufswert: 100
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Das Shotel der niederen Soldaten hat eine eher geringere Länge und reiht sich bei der Waffenreichweite im unteren Ende aller Hellebarden ein.
  • Das Moveset für leichte Angriffe ist dasselbe wie beim Falkenschnabel.
  • Die R1-/RB-Kombo, unabhängig von der Ausführung in der einhändigen und beidhändigen Variante, besteht aus vier Schlägen hintereinander. Die Schlagrichtung ist eine andere als bei vielen anderen Hellebarden.
  • Die R2-/RT-Kombo, sowohl mit einer Hand als auch beiden ausgeführt, besteht aus zwei Schwingern hintereinander.
  • Der aufgeladene R2-/RT-Angriff ist ein Wirbelangriff.
  • Wollt ihr Angriffe mit möglichst hoher Reichweite, nutzt den Sprintangriff (bei dem die Waffe weit nach vorn gestreckt wird).
  • Durch die Beschaffenheit der Klinge ignoriert die Waffe 40% der Schadensreduktion durch Blocks.
  • Folgt ihr der Quest von D, könnt ihr die Waffe mithilfe des Teleporters bei der Dritten Kirche von Marika schon kurz nach dem Spielstart beschaffen, aber das ist ziemlich riskant.

Säge der niederen Soldaten

Die Säge stammt ebenfalls von den niederen Soldaten, die damit bewaffnet sind. Wie bei dem Shotel empfiehlt sich der Bereich südlich vom Refugium der Bestien in Caelid zum Farmen. Dort gibt es einige Soldaten, bei denen man Glück haben kann, eine Säge zu erbeuten. Oder beim Gnadenort "Ruinenübersäter Abgrund" in Liurnia: Einfach zurückgehen in die Mine und ihr begegnet zwei niederen Soldaten.

Schaden und Angriffskraft

  • Körperlich: 126
  • Magisch: 0
  • Feuer: 0
  • Blitz: 0
  • Heilig: 0
  • Kritisch: 100

Weitere Infos

  • Benötigt: 15 Stärke, 13 Geschick
  • Skaliert mit: Stärke (D), Geschick (D)
  • Standardtalent: Wirbelhieb
  • Mit dem Talent vollführt ihr einen Drehangriff. Drückt die L2-/LT-Taste im Anschluss noch einmal, um mit einem weiteren Wirbelschlag nachzulegen und noch mehr Schaden beim Gegner anzurichten. Kostet 6 FP.
  • Gewicht: 8
  • Verkaufswert: 100
  • Löst Blutverlust aus (55).
  • Kann mit Kriegsaschen bestückt werden.
  • Kann mit Schmiedesteinen aufgerüstet werden.
  • Die Säge der niederen Soldaten ist die zweitkürzeste Hellebarde im Spiel. Nur die Gargoyle-Hellebarde ist noch ein Stück kleiner.
  • Das Moveset der leichten Angriffe ist dasselbe wie beim Falkenschnabel.
  • Mit der R1-/RB-Kombo, egal ob einhändig oder beidhändig, lasst ihr eine vierteilige Schlagfolge vom Stapel (eine Mischung aus vertikalen Schlägen und horizontalen Schwingern).
  • Die R2-/RT-Kombo besteht aus zwei Schwingern hintereinander, sowohl in einhändiger als auch beidhändiger Ausführung.
  • Der Angriff mit der höchsten Reichweite ist der Schlag aus dem Sprint heraus.

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare