Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Alle Schilde (Liste) mit Fundorten, wie man sie verbessert, stärkt, benutzt und ausrüstet

Der vollständige Guide zum Thema Schilde mit allem, was man dazu wissen muss.

Die Schilde in Elden Ring sind eine Möglichkeit zur Verteidigung im Kampf gegen Feinde.

Es handelt sich um defensive Ausrüstungsgegenstände, die in einer Hand des Charakters das Abblocken von Waffenangriffen, Zaubereien, Anrufungen, Pfeilen, Bolzen und anderen Gefahrenquellen ermöglichen. Mit Schilden lassen sich außerdem feindliche Schläge parieren, Schildkonter einleiten und weitere Aktionen ausführen, sogar Angriffe.

Dieser Guide dreht sich um die Schilde in Elden Ring, wie man sie benutzt, aufrüstet, was sie können, wo man zu Beginn ein gutes Modell findet, welche Kriegsaschen es gibt und mehr.


Springe zu:


Schilde in Elden Ring

Nicht jede Spielweise erfordert die Nutzung eines Schildes, sei es, weil man seine Nahkampfwaffen lieber beidhändig führt, um den Schaden zu erhöhen, oder einen Power-Stance-Verbund bevorzugt (womit die Verwendung eines Schildes ohnehin entfällt).

In fähigen Händen können sie jedoch vor Schaden schützen, sich im Kampf gegen schwierige Bosse als enorme Erleichterung erweisen und sogar als Waffe eingesetzt werden.

In Elden Ring gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schilde mit eigenen Besonderheiten.

Für die meisten Charakter-Builds lohnt es sich, zumindest einen Blick auf die eingesammelten Schilde zu werfen und, sofern erforderlich, einen oder zwei in der Hinterhand zu haben. Es schadet nicht, sie im Inventar aufzubewahren, und man kann unbegrenzt viele Schilde mit sich herumschleppen.

Natürlich muss man festhalten, dass viele Schilde überflüssig sind. Von den insgesamt 69 Schilden in Elden Ring braucht man im Grunde nur eine Handvoll. Achtet zu Beginn besonders auf die Abwehr-Schadensresistenz körperlich: Liegt der Wert bei 100, blockt ihr den vollen Schaden normaler Waffenangriffe.

Für den Anfang ist das der wichtigste Wert eines Schildes.


Hier findet ihr die besten Schilde zu Beginn

Wer nach dem Spielstart gern einen Schild hätte, um das Abwehren von Angriffen auszuprobieren und sich mit einer defensiven Spielweise samt Kontern und Riposten anzufreunden, kann sich die folgenden Modellen anschauen.

Messingschild

  • 100% körperliche Abwehr, 56 Abwehrbonus, 16 Stärke benötigt, Gewicht 7.
  • Hierfür müsst ihr ein paar Punkte in Stärke investieren, aber es lohnt sich. Der Schild hat den höchsten Abwehrbonus aller mittleren Schilde (der Wert bestimmt, wie viel Ausdauer beim Blocken verbraucht wird), schützt zu 100% vor normalen Angriffen und ist einfach zu bekommen.
  • Zu finden bei Soldaten im kompletten Spiel, von den Ruinen vor dem Sturmtor in Limgrave über die Hauptstadt Leyndell und das Altus-Plateau bis nach Elphael, Stütze des Haligbaums.
  • Einer der frühesten Orte sind die Ruinen vor dem Tor, erreichbar kurz nach dem Spielstart:

Bestien-Dreieckschild

  • 100% körperliche Abwehr, 51 Abwehrbonus, 10 Stärke benötigt, Gewicht 3,5.
  • Für einen mittleren Schild sehr leicht, niedrige Anforderungen, schnell zu beschaffen und 100% körperliche Abwehr. Ein starker Schild für den Spielstart.
  • Zu finden in einer Kiste in einem Lager im Norden von Limgrave, hinter der Hütte des Kriegsmeisters und entlang der Straße westlich der Heiligenbrücke. Godrick-Soldaten halten sich vor Ort auf:

Riesenschildkrötenpanzer

  • 87% körperliche Abwehr, 49 Abwehrbonus, 14 Stärke benötigt, Gewicht 5,5.
  • Verfügt zusätzlich über das Talent "Barrikadenschild", das zeitweilig den Abwehrbonus erhöht, und eine verbesserte Ausdauerregeneration (+8%), selbst wenn man die Waffe beidhändig hält und den Schild auf den Rücken packt.
  • Zu finden auf einem Turm beim Gnadenort "Wall von Schloss Morne" auf der Halbinsel der Tränen. Ein paar Meter neben dem Ort der Gnade könnt ihr eine Geisterquelle zum Hochspringen benutzen und landet nach einem Doppelsprung direkt in dem Turm, wo der Schild zum Einsammeln bereitliegt:

Carianischer Ritterschild

  • 100% körperliche Abwehr, 71% magische Abwehr, 49 Abwehrbonus, 10 Stärke, 10 Geschick und 15 Weisheit benötigt, Gewicht 4,5.
  • Guter Schild mit solider Abwehr gegen magischen Schaden, aber nicht so früh zu beschaffen wie die oberen Modelle. Erfordert außerdem den Sieg über den Roten Wolf von Radagon.
  • Zu finden in der Akademie von Raya Lucaria. Besiegt den NPC Carianischer Ritter Moongrum kurz vor dem Bosskampf gegen Rennala, um den Schild zu erhalten.

Faustschild

  • 61% körperliche Abwehr, wenig Abwehrbonus, 8 Stärke und 13 Geschick benötigt, Gewicht 1,5.
  • Wählt ihr bei der Charaktererstellung einen Banditen, startet dieser mit dem Schild im Inventar. Ansonsten bei Torwächter Gostoc im Schloss Sturmschleier zu kaufen (oder bei den Zwillingsjungerfüllen nach dem Abgeben von Gostocs Klangperle).
  • Keine guten Werte in Sachen Abwehr und zum klassischen Blocken eher ungeeignet, aber gut für alle, die das Parieren mit dem Schild üben und meistern wollen. Das standardmäßige Talent "Faustschildparade" erleichtert das Parieren um einiges und ist schneller als normale Paraden.

Silberner Spiegelschirm

  • 100% körperliche Abwehr, 89% magische Abwehr, 12 Stärke, 10 Geschick und 10 Weisheit benötigt, Gewicht 3,5.
  • Der Schild bietet einen sehr hohen Schutz gegen magischen Schaden und kann diesen fast komplett abwehren. Leider erst sehr spät zu holen.
  • Zu finden in den Verfallenden Ruinen der Abtrünnigen im Nordwesten des Geweihten Schneefelds:

Kleine Schilde

Es gibt 17 kleine Schilde in Elden Ring. Sie bieten den geringsten Schutz vor gegnerischen Schlägen und weniger Abwehrkraft als die mittleren oder gar schweren Modelle. Dafür wiegen sie deutlich weniger und beeinflussen die Ausrüstungslast damit nur unwesentlich.

Sie dienen oft als behelfsmäßiger Schutz in den ersten Spielstunden, wenn man noch nichts Stabileres gefunden hat, oder für Spieler, die lieber parieren, statt klassisch zu blocken.

Mit ihnen bleibt man agil, ist aber nie 100-prozentig vor klassischen Waffenangriffen geschützt.


Mittlere Schilde

Es gibt 27 mittlere Schilde in Elden Ring. Diese Schilde in "normaler" Größe kommen in der Regel mit einer erhöhten Stabilität daher und einer besseren Schadensreduktion als kleine Schilde.

Sie bringen im Gegenzug etwas mehr Gewicht auf die Waage, ohne jedoch allzu sehr auf die Ausrüstungsbelastung zu drücken, wie es bei Großschilden zum Teil geschieht. Ein guter Kompromiss aus beiden Welten sozusagen.

Mittlere Schilde sind jedoch schwächer beim Parieren feindlicher Angriffe, als es bei kleinen Schilden der Fall ist.


Großschilde

Es gibt 25 Großschilde in Elden Ring. Sie sind die richtig schweren Geräte, mit denen man sich als massives Bollwerk vor dem Gegner abschirmen kann.

Großschilde haben den besten "Abwehrbonus"-Wert (bestimmt die Menge an Ausdauer, die beim erfolgreichen Blocken eines Angriffs verbraucht wird; bei den Großschilden: am wenigsten).

Sie bieten die höchste Stabilität beim Blocken und lassen viele feindliche Angriffe chancenlos abprallen, allerdings auf Kosten des Gewichts. Mit ihnen leidet die Ausrüstungsbelastung am stärksten und sie können nicht zum Parieren benutzt werden.

Mit dem Talent "Schildschlag" können sie den Gegner jedoch zurückdrängen und verletzen, ohne dass man seine Deckung aufgeben müsste, anders als bei einer vergleichsweise riskanten Parade.

Großschilde harmonieren außerdem super mit Stoßschwertern und Speeren. Durch deren Stichanimationen lassen sich diese Waffen aus der Deckung heraus benutzen, während der Schild erhoben ist.

Sie eignen sich hervorragend für Abwehrkonter (siehe Haltung brechen und Abwehrkonter).


Schilde benutzen und ausrüsten

Schilde sind normale Ausrüstungsteile und werden im Inventar bei den Waffen gelistet. Klickt im Ausrüstungsbildschirm auf die Hand, in der ein Schild ausgerüstet werden soll, und scrollt ganz nach unten.

Diese Slots sind für Schilde vorgesehen.

Die vorgesehene Funktionsweise eines Schildes bezieht sich auf die linke Hand, während die rechte Seite traditionell für die Waffe reserviert ist. Umgekehrt gibt es Einschränkungen.

Beispielsweise lässt sich kein Schildfett auftragen, wenn man den Schild in der rechten Hand führt. Zaubereien wie "Schild des Gelehrten" oder Anrufungen wie "Ewiger Schild" verweigern bei umgekehrter Belegung ebenfalls die Zusammenarbeit.

Den Schild rechts zu führen dient vor allem dem Schildkampf, wenn ihr damit in den Angriff gehen möchtet.

Aktionen mit dem Schild (in der linken Hand):

  • L1/LB: Den Schild hochhalten vor den Körper, um einen Schlag des Gegners abzufangen. Er bleibt so lange schützend in Position, bis ihr die Taste wieder loslasst oder eure Ausdauer durch das Abwehren von Schlägen aufgebraucht wurde.
  • L2/LT: Verfügt der Schild über das Talent "Parade" (entweder von sich aus oder nach dem Kauf bei Ritter Bernahl), lässt er sich zum Parieren nutzen. Hierbei schwingt man ihn in einem kleinen Bogen vor dem Charakter, um einen feindlichen Schlag nicht nur abzufangen, sondern zusätzlich zurückzufedern und den Gegner kurz zu betäuben (wodurch er offen ist für einen kritischen Treffer). Die Parade muss genau im richtigen Moment erfolgen, sonst kassiert ihr den vollen Schaden.
  • L2/LT ohne ausgerüstete Kriegsasche (*): Hat der Schild "Kein Talent", das sich mit der Taste auslösen ließe, aktiviert man mit dieser Taste stattdessen das Talent der Waffe in der rechten Hand. Ist die rechte Hand leer, erfolgt ein Tritt.
  • L2/LT mit ausgerüsteter Kriegsasche (*): Hat der Schild eine Asche "vorinstalliert" oder ihr gebt ihm eine andere, wird das damit verknüpfte Talent abgerufen.

* Auch Schilde lassen sich in der Regel mit Kriegsaschen bestücken (nicht alle), um spezielle Skills nutzen zu können.


Schilde verbessern und aufrüsten

Die Schilde lassen sich ganz normal aufrüsten, wie es auch bei Waffen funktioniert.

Wie normale Waffen lassen sich auch Schilde aufwerten, indem man sie bei Schmiedemeister Hewg oder dem Kriegsstrategen Iji abgibt und ihnen die für den Eingriff nötigen Schmiedesteine oder Dunkelschmiedesteine zur Verfügung stellt.

Dies verbessert in der Regel ihre Angriffskraft - siehe nächste Seite - und den Abwehrbonus (bestimmt die Menge an Ausdauer, die beim Blocken verbraucht wird).


Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare