Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Caelid - Karte, Greyolls Drachenhügel, Aeonia-Sumpf, alle Orte

Das vergiftete Gebiet im Osten hält einige Überraschungen bereit. Hier die Übersicht.

Das Gebiet Caelid in Elden Ring ist eine Region des Zwischenlands, die östlich von Limgrave liegt. Sie ist von Beginn an zugänglich.

Caelid zeichnet sich aus durch eine lebensfeindlich wirkende Atmosphäre, schlagkräftige Feinde und den roten Himmel, während Untote in großer Anzahl zwischen den Orten herumirren.

Im folgenden Abschnitt erfahrt ihr alle wichtigen Details über Caelid, seine Beschaffenheit, die Orte, Händler, Bosse und andere Dinge, die man dort finden kann.


Springe zu:


Caelid in Elden Ring betreten

  • Normaler Weg: Spielt einfach so lange, bis euch der Weg nach Caelid führt bzw. bis ihr neugierig seid und einen Blick riskieren möchtet. Reitet vom Totenwasser-Dorf in Limgrave immer weiter nach Osten, dann kommt ihr nach kurzer Zeit in Caelid an.
  • Über die Teleporterfalle: In den Vom Drachen verbrannten Ruinen in Limgrave gibt es eine Teleporterfalle, die euch in den Kristalltunneln von Sellia ausspuckt. Diesen Weg kann man direkt nach Spielstart einschlagen und ist dann natürlich viel zu schwach für das Gebiet.
Reitet immer weiter nach Osten, dann kommt ihr irgendwann in Caelid an.

Falls ihr auf dem unteren Weg (und damit versehentlich) hierher gekommen seid und die Tunnel von Sellia schnell wieder verlassen möchtet, geht raus aus der Hütte, in der ihr spawnt, und scharf links. Folgt dem Weg nach unten und nehmt die Leiter im nächsten Raum. Rastet am Ort der Gnade und raus aus den Minen, wo ihr wieder die Schnellreise nutzen könnt.


Karte von Caelid

Die folgende Karte von Caelid zeigt euch, wie das giftreiche Gebiet östlich von Limgrave aufgebaut ist:

Klickt auf die Map zum Zoomen.


Unterregionen in Caelid

  • Greyolls Drachenhügel
  • Sumpf von Aeonia
  • Caelid zentral
  • Klagedünen

Kartenfragmente

Erste Karte von Caelid (Drachenhügel)

Fundort: An einer Stele östlich vom westlichen Drachenhügel und nördlich der Kristalltunnel von Sellia.

Zweite Karte von Caelid

Fundort: An der Straße im Südosten von Caelid.


Orte und Dungeons in Caelid


Bosse in Caelid


Händler und NPCs in Caelid

Siehe: Standorte der Händler in Caelid und NPC-Invader in Caelid.

  • Gowry: Er hockt in seiner Hütte unweit vom Eingang nach Sellia (Stadt der Zauberer). Er trägt euch auf, eine Nadel aus Gold zu finden (von Kommandant O'Neil) und sie einer Frau namens Millicent zu bringen (siehe Gowrys Quest).
  • Großes Gefäß: Im Nordwesten von Caelid steht das riesige Gefäß vor dem geschlossenen Kolosseum und schweigt sich aus, wenn ihr es ansprecht (siehe Quest des großen Gefäßes).
  • Millicent: Die Frau ist von der Scharlachfäule befallen und befindet sich in der Kirche der Seuche. Gebt ihr die Nadel und treibt die Quest weiter voran (siehe Millicents Quest).
  • Gurranq: Zu finden im Refugium der Bestien im äußersten Nordosten von Caelid, wo er Todeswurzeln entgegennimmt (siehe Gurranqs Quest).
  • Nomadischer Händler an der Südhochstraße: Reitet im Süden von Caelid an der Südhochstraße nach Osten in Richtung Sellia. Der Händler sitzt an der Straße bei seinem Lagerfeuer.
  • Nomadischer Händler beim Sumpf von Aeonia: Dieser Händler sitzt nur ein kleines Stück nördlich vom Ort der Gnade "Sumpfufer von Aeonia" am Rand des Sumpfes und bietet seine Waren feil.
  • Abgeschiedener Händler im Westen von Caelid: Dieser Mann hat eine eigene Behausung: die Hütte des abgeschiedenen Händlers im Norden von Caelid. Nach einem Besuch dort könnt ihr beim nächsten Mal einfach die Schnellreise zu seinem Ort der Gnade benutzen.

Ressourcen und Materialien in Caelid

  • Drachenherz
  • Verblasste Erdenblattblume
  • Sakramentsknospe
  • Aeonischer Schmetterling
  • Krabbeneier
  • Bestienblut
  • Pilz
  • Schimmersteinglühwurm
  • Giftblüte
  • Ruinenfragment

Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare