Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Gefäßburg erreichen und mit den Töpfen sprechen

Die Heimat der vermenschlichten Töpfe ist abgelegen und nur zu erreichen, wenn man sich an der richtigen Stellen fallen lässt. So kommt ihr hin.

Die Gefäßburg in Elden Ring ist ein Ort im Osten von Liurnia.

Ihr findet das kleine Örtchen (das im Übrigen nicht viel von einer "Burg" hat) südlich vom Carianischen Lehrsaal, aber auf den ersten Blick gibt es keinen Weg dorthin, jedenfalls keinen direkten.

Startet bei der Hütte des Künstlers westlich vom Lehrsaal und folgt dem Weg nach Südosten.

An den Klippen südlich des Lehrsaals könnt ihr euch an dieser Stelle über einige Grabsteine runterfallen lassen:

Hier könnt ihr euch runterfallen lassen zur Gefäßburg.

Ihr landet auf einem Dach, wo ihr eine Leiche mit 3x Schmiedestein (3) entdeckt. Springt runter auf den Boden, aktiviert den Ort der Gnade (Gefäßburg) und ihr könnt euch in Ruhe umsehen.

Die Gefäßburg ist die Heimat dieser drolligen Töpfe, von denen ihr im Spielverlauf sicher schon einige gesehen habt. Feinde gibt es hier keine.

Südlich der Burg steht ein kleiner Friedhof mit offenen Särgen, wo ihr einige Runen einstreichen könnt.

Seit dem Patch 1.03 sitzt in dem Ort auch ein Gefäßkind vor einem Haus und ist zu einem Dialog bereit. Sprecht mit ihm und sagt, dass ihr der neue Herrscher werdet. Es ist der Neffe von Alexander, den ihr sicher bereits kennt (siehe Alexanders Quest).

Auch der NPC Diallos kann hier auftauchen, wenn ihr seine Quest bereits weit genug verfolgt habt.

Schräg gegenüber von dem Kind seht ihr einen schiefen Grabstein mit einem nutzbaren Topf davor, den ihr einsammeln könnt.

Weiterhin gibt es in dem Dorf jede Menge Pflanzen, darunter Rowafrüchte, Sonnenblumen, Grabveilchen, Augen von Yelough, Giftblüten, Kristallknospen, Trinas Lilien und mehr. Ihr könnt beliebig oft wiederkommen und welche pflücken (sagt auch das Kind, nachdem ihr neu geladen habt). Die hochwertigeren Pflanzen werden nicht respawnt.

Auf einem der Gefäße hier findet ihr außerdem 1x Ritualtopf und neben einem Haus im Norden des Ortes gibt es 1x Gesprungener Topf.

In der Hütte nordöstlich davon (ein kleines Gefäß steht darin) gibt es einen weiteren Gesprungenen Topf und die Scherbe eines lebenden Gefäßes bei der Leiche.

Zu guter Letzt könnt ihr an dieser Stelle auf ein Dach springen:

Oben liegt ein Item zum Einsammeln bereit. Es handelt sich um 1x Ritualtopf (von denen es hier einige gibt, wie nützlich).

Habt ihr Diallos' Quest weit genug verfolgt und seinen Dialog sowie den des Gefäßkinds erschöpft, wird das Dorf in eurer Abwesenheit angegriffen.



Mehr Hilfe für Elden Ring gibt es in den Elden Ring - Tipps für Einsteiger. Außerdem nützlich: Die Fundorte der Steinschwertschlüssel und der Kartenfragmente. Sucht ihr mächtige Verbündete, bietet es sich an, die Aschen zu sammeln. Für mehr Schlagkraft empfehlen sich die Fundorte der Waffen.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel