Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Sprinten (PC, PS5, Xbox) und wie es funktioniert

Wer sich schnell fortbewegen möchte, kann sprinten und hat dabei einige Vorteile, muss aber auch ein paar Dinge beachten. Hier alle Details.

Das Sprinten in Elden Ring dient zur schnellen Fortbewegung, kommt aber auch im Kampf zum Einsatz.

Manchmal muss man einen Gang höher schalten und sich schnell aus dem Staub machen. Oder den Abstand zum Gegner rasch reduzieren, um ihn mit Schlägen eindecken zu können. Hier kommt das Sprinten ins Spiel.

Damit verbunden sind einige Möglichkeiten und Besonderheiten, die wir im Folgenden durchgehen.


Wie man in Elden Ring sprintet

Das Sprinten ist die schnellste Art der Fortbewegung, jedenfalls zu Fuß und wenn man das Pferd Sturmwind als Möglichkeit aus der Rechnung lässt. Je nach System, auf dem ihr Elden Ring spielt, unterscheidet sich die Taste zum Sprinten:

  • Sprinten auf PS4/PS5: Bewegt euch mit dem linken Stick in eine Richtung und haltet die Kreistaste gedrückt.
  • Sprinten auf Xbox: Bewegt euch mit dem linken Stick in eine Richtung und haltet die B-Taste gedrückt.
  • Sprinten auf PC (Tastatur): Bewegt euch mit der W-Taste in eine Richtung und haltet die Leertaste gedrückt.
Manchmal muss man die Beine in die Hand nehmen und sich vom Acker machen.

Das Sprinten funktioniert standardmäßig also mit derselben Taste, mit der man auch ausweicht, nur dass ihr sie nicht antippt, sondern gedrückt haltet (siehe Steuerung in Elden Ring).


Sprinten und Ausdauer

Sportsgeist bringt herzlich wenig, wenn der Körper nicht leistungsfähig genug ist. Wie kann man länger sprinten? Indem man beim Stufenaufstieg die Kondition steigert und immer weiter Punkte darin investiert.

Hierbei gibt es jedoch eine entscheidende Besonderheit:

  • Außerhalb eines Kampfes, wenn keine Gegner in der Nähe sind, könnt ihr so lange sprinten, wie ihr möchtet. Die grüne Ausdauerleiste wird dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen.
  • Sind Feinde in der Nähe, kostet das Sprinten Ausdauer. Ihr kommt dann nur so weit, wie die grüne Leiste reicht.

Falls das Sprinten nicht geht, habt ihr schlicht keine Ausdauer mehr und müsst erst kurz regenerieren. Oder aber ihr seid überladen (siehe unterhalb).


Sprinten und Überladung

Es ist ein seltener Fall, kann aber passieren: Habt ihr so viel Ausrüstung angelegt, dass sie das maximale Ausrüstungsgewicht übersteigt, seid ihr überladen und damit nicht in der Lage zu sprinten.

Seid ihr überladen und tragt zu viel Ausrüstung, könnt ihr nicht mehr rennen, nur noch langsam gehen.

Ein überladener Charakter trägt in der Regel zwar die schwersten Rüstungen, die man finden kann, und ist entsprechend gut gepanzert. Aber ihr seid überhaupt nicht mobil, könnt nur noch gehen, nicht mehr laufen oder gar rennen bzw. sprinten.

In dem Fall hilft es nur, Teile der Ausrüstung entweder abzulegen oder durch andere zu ersetzen, die weniger wiegen, um die Ausrüstungslast zu senken.


Sprinten und Sprintangriffe

Man kann außerdem aus dem Sprinten direkt einen Angriff starten, indem man R1/RB bzw. R2/RT drückt.

Die Animation unterscheidet sich je nach benutzter Waffe ein wenig (gegenüber der normalen Angriffsanimation mit derselben Waffe) und es kann (ebenfalls je nach Waffe) passieren, dass der angerichtete Schaden leicht variiert. Nutzt Sprintangriffe auch in den Bosskämpfen, um die Distanz rasch zu reduzieren.


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Elden Ring

Neueste Artikel