Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elden Ring: Mod bringt euch Klassen à la D&D mit mächtigen Fähigkeiten

Rings & Dragons.

Mit der Mod Rings of Talent für From Softwares Elden Ring geht das Rollenspiel etwa mehr in Richtung Dungeons & Dragons.

Die Mod fügt D&D-ähnliche Klassen mit einzigartigen und mächtigen Fähigkeiten hinzu.

Etwas klassische Fantasy-Kost

Vorbilder dafür sind klassische Fantasy-Archetypen. Wenn das also eher euer Ding ist, lohnt es sich vielleicht, einen Blick auf die Mod zu werfen.

Insgesamt gibt es elf individuelle Talismane, jeder davon bringt Balancing-Änderungen und passive Fähigkeiten mit sich. Sie alle repräsentieren verschiedene Klassen, aktuell sind das Assassin, Barbarian, Mage, Monk, Paladin, Priest, Ranger, Spellblade, Swashbuckler, Tank und Vampire.

Weitere Meldungen zu Elden Ring:

Der Assassin bekommt unter anderem etwa einen 30-prozentigen Bonus auf kritischen Schaden und regeneriert zusätzlich 15 Ausdauer pro Sekunde. Dafür sinken HP und FP um 20 Prozent. Ebenso wird der Zauber Unseen Form ohne Kosten angewandt, wenn ihr jemanden erfolgreich von hinten ausschaltet.

Jede Klasse hat so ihre eigenen Vorzüge und Nachteile, sie stechen auf ihre eigene Art hervor.

Voraussetzung für Rings of Talent ist eine weitere Mod namens Elden Ring Reforged. Das Ziel der Macher von Rings of Talent ist aber, auch eine Standalone-Version anzubieten.

Über die nachfolgenden Links gelangt ihr zu Rings of Talent und zu Elden Ring Reforged.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare