Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Elder Scrolls V: Skyrim mit neuer Engine

Offenbar doch nicht Gamebryo

Nachdem Bethesdas Todd Howard im Gespräch mit Eurogamer.net im August andeutete, dass das – damals noch nicht als Elder-Scrolls-Spiel angekündigte – nächste Projekt des Entwicklers auf der Fallout-3-Technik basiere, klingt es nun eher so, als würde Skyrim in einer komplett neuen Engine realisiert.

Dies ließ Bethesdas Community Manager Nick Breckon per Tweet wissen:

"Wir können nun bestätigen, dass die Engine von TES V: Skyrim komplett neu ist. Und sie sieht fantastisch aus."

RockPaperShotguns Jim Rossignol hakte daraufhin nach und entlockte Breckon Interessantes:

"Es ist eine neue Grafik-/Gameplay-Engine, die wir intern gemacht haben. Mehr Details später."

Sorgen von Fans, das neue Elder Scrolls könnte mit Animationen und der allgemeinen Klobigkeit des neuen Fallout: New Vegas daherkommen, dürften damit der Vergangenheit angehören.

Der Nachfolger des 2006er Mammut-Rollenspiels Oblivion wurde auf den VGAs angekündigt und soll bereits im nächsten November erscheinen.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare