Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Entlassungen bei IO Interactive

Ein Projekt angeblich eingestellt

Square Enix hat gegenüber Kotaku bestätigt, dass es bei Hitman-Entwickler IO Interactive einige Entlassungen gegeben hat.

"Ich kann bestätigen, dass wir einige interne Veränderungen bei IO Interactive vorgenommen haben, was leider im Verlust einiger Arbeitsplätze resultierte", heißt es in einem Statement.

Zuvor ließ 3D Realms' George Broussard via Twitter verlauten, dass bis zu 35 Mitarbeiter davon betroffen seien.

Des Weiteren wurde laut Broussard ein Projekt des Studios eingestellt, worauf Square Enix allerdings nicht näher einging.

Angeblich arbeitet das Studio derzeit an einem neuen Teil der Hitman-Reihe.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare