Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Entwickler Bungie wünscht sich ein ähnliches Ansehen wie es Blizzard hat

Name soll für Qualität stehen

Bungie hofft, irgendwann einmal ein ähnliches Ansehen zu haben wie es derzeit etwa bei Blizzard der Fall ist.

Laut Bungies Marty O'Donnell soll der eigene Name für Qualität stehen.

"Es gibt Beispiele dafür, es gibt sie da draußen, aber das war bislang nicht Bungies Weg", erklärt er.

"Blizzard und Valve sind ziemlich erfolgreiche Unternehmen und die Leute kennen sie. Wenn es ein neues Valve-Spiel gibt, weiß ich, dass ich es kaufen werde."

"Die Leute interessiert es vermutlich nicht, dass es ein neues Activision-Spiel ist", sagt er. "Sie denken einfach nicht so. Sie denken an das Studio, das bei Activision arbeitet, und fragen sich: 'Wo ist dieses neue Spiel?'"

"Bungie ist ungefähr das, was Blizzard mal war und wir sind mit vielen der Blizzard-Leute seit Jahren befreundet, haben sehr viel Respekt vor ihnen und wenn ich an Blizzard denke, kommen mir auch keine einzelnen Leute in den Sinn, deren Status man mit dem eines Rockstars vergleichen könnte."

"Wenn es ein Blizzard-Spiel ist, wird es fantastisch. Und wir hoffen, dass das Gleiche auch mit Bungie passiert."

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare