Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Epic testet Achievements und Mods in seinem Store

In einzelnen Titeln verfügbar.

Epic testet in seinem Store derzeit neue Features.

Zum einen sind das die lange erwarteten Achievements, die jetzt in einzelnen Spielen verfügbar sind, während im Hintergrund noch daran gearbeitet wird.

Es sei noch eine frühe Version und werde mit der Zeit verbessert, sagt Epic. Weiter unten seht ihr ein Beispiel mit Ark: Survival Evolved.

Des Weiteren testet das Unternehmen mithilfe von Piranha Games' MechWarrior 5 den Mod-Support.

Ein Dutzend Mods für das Spiel sind im Epic Games Store verfügbar, darunter mit "MechCommander Mercenaries" eine Mod, die MechWarrior 5 in ein Echtzeitstrategiespiel verwandelt.

Beides sind Features, an denen Epic seit längerem arbeitet. Im April kamen die Wunschlisten hinzu, mehr lokale Währungen wurden unterstützt und auch eine Möglichkeit zum Offline-Login gibt es mittlerweile.

Zu den zukünftig geplanten Optionen zählen unter anderem noch das Verschenken von Spielen und soziale Features.

Im Juni hatte Epic vermeldet, dass der Epic Games Store 61 Millionen monatlich aktive Nutzer und im Durchschnitt 13 Millionen gleichzeitig aktive Spieler hat.

Aktuell läuft dort auch ein Summer Sale mit vielen Angeboten.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare