Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Eure Top 50: Die besten Spiele 2015

Neu dabei: Die Plätze 10 bis 1.

Inhaltsverzeichnis:

Direkt zu Platz 50 eurer besten Spiele des Jahres 2015.
Direkt zu Platz 40 eurer besten Spiele des Jahres 2015.
Direkt zu Platz 30 eurer besten Spiele des Jahres 2015.
Direkt zu Platz 20 eurer besten Spiele des Jahres 2015.
Direkt zu Platz 10 eurer besten Spiele des Jahres 2015.


32. The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D

(Nintendo) - The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D Test

Martin: Meh. Früher war ich immer mehr Zelda als Mario, das hat sich wohl irgendwann gedreht.

Benjamin: Vor kurzem erst gekauft, da ich mich in Zukunft auch mal etwas mehr mit meinem 3DS beschäftigen will, bevor er in der Schublade an Vereinsamung stirbt.

Alex: Lustig, und schade, wie das Spiel jetzt schon zum zweiten Mal komplett spurlos an mir vorbeigegangen ist…

Sebastian: Ein gefühlvolles, die menschliche Seite mehr denn je betonendes Zelda. Voller Melancholie und mit viel Blick für Nebengeschichten ist dieser Exot auf dem 3DS genauso faszinierend wie zu seinem Erscheinen auf dem N64.

bLZ_king: Ein exzellentes Remake für ein fast vergessenes Zelda! Viel düsterer als alle anderen Zelda-Games und gerade deswegen vielleicht auch nach Ocarina of Time das beste Zelda!

solid_snake51: Eines der eigenartigsten Zelda-Spiele und daher auch was Besonderes. Wer diesen Titel verpasst haben sollte, muss ihn unbedingt nachholen. Mit seinem Maskenfeature und der ziemlich düsteren Stimmung hebt sich das Spiel von vielen anderen Serienvertretern ab.

TrueJeep: Weil das Spiel schon damals genial war und Nintendo es an den entscheidenden Stellen sogar noch optimieren konnte.

viite: Mein liebstes Zelda aus Kinder- bzw. Jugendtagen konnte mich auch in der 3DS-Neuauflage wieder begeistern und daran erinnern, was mich schon damals so an diesem Teil fasziniert hat.

crazillo: Endlich habe ich diesen Klassiker nachgeholt. Majora's Mask ist sicherlich das verschrobenste und eigentümlichste Zelda - gerade deshalb war es so eine gute Erfahrung. Die Zeitreisemechanik und die Art und Weise, wie Quests in das Spiel eingebunden werden, waren ihrer Zeit sehr voraus.

Fy: Danke, Nintendo, für die Möglichkeit, das letzte große 3D-Zelda nachholen zu können. Ein genauso gutes Remake wie OoT und trotzdem mal ein anderes Zelda. Mond - starr nicht so!

MoeCristy: Hatte ich damals auf dem N64 sträflich ausgelassen wegen Zelda-Overkills nach dem epischen Ocarina of Time. Hatte dann nie die Lust, die alte Nebel-64-Grafik heute zu erleben, also habe ich es nie gespielt. Bis heute! Dank nettem 3D vom New 3DS XL ist es heute wunderschön anzuschauen und perfekt spielbar. Habe es zwar noch nicht durchgespielt, aber es macht unheimlich Spaß mit dem etwas dunkleren Zelda-Teil.

sclementi: War gut, ist gut und bleibt gut!

katarinaandou: Zelda ist und bleibt Kult, und Majora's Mask war bereits auf dem Nintendo 64 einfach nur genial. Mit The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D kann man nun überall zocken und ist nicht mehr gebunden. 3D nebensächlich, finde ich auf Dauer zu anstrengend. Majora's Mask hat aber eine tolle Story, wobei mir Ocarina of Time persönlich besser gefällt.

Conny02: Schwert, Schild, Fee, grüne Mütze. Und da ich das Spiel in sämtlichen Auflagen auf jeder Konsole habe (und auch immer wieder kaufen werde) ein Pflichtkauf! Schön überarbeitet mit altbekannten Stärken und fast keinen Schwächen! Jährlich motivierend zum erneuten Durchspielen.

coxi: Ein zwar ungewöhnliches Zelda, aber eines der besten wieder neu aufgelegt - vor allem mit einer schicken Sonderedition vom 3DS dabei. Das Remake ist super umgesetzt und hat mich wie das Original begeistert.

Takkun42: Mein Lieblings-Zelda kehrt in einem Remake für den 3DS zurück. Majora's Mask ist und bleibt durch sein Ausbrechen aus der Tradition ein verkanntes Meisterwerk.

Ratzi73: Mein Lieblingsteil der Zelda-Serie wurde auf meinen zweitliebsten Handheld (sorry, gegen meine Vita kommt nicht mal die PlayStation 4 an) portiert. So konnte ich auch diesen Teil immer mitnehmen und neu entdecken. Danke, Nintendo.

Doendoe: Ich habe die N64-Version noch nie gespielt, daher kam mir dieses Remaster gerade recht. In einem doch eher dürftigen Jahr für 3DS sticht Majora's Mask mit Abstand hervor.

DirkTheDaring: Endlich hatte ich die Gelegenheit, den Klassiker nachzuholen. Die zeitliche Limitierung auf drei Tage ist ein sehr spannendes Spielelement.

Lasse0393: Trotz einiger fragwürdiger Änderungen, zum Beispiel bei den Bosskämpfen und genereller Vereinfachungen, beweist das Remake, warum Majora's Mask auch im Jahr 2015 immer noch eines der besten Spiele aller Zeiten ist. Ein bisschen mehr Experimentierfreude bei der inzwischen altbackenen Grafik wäre gut gewesen.

31. Call of Duty: Black Ops 3

(Treyarch / Activision) - Call of Duity: Black Ops 3 Test

Martin: Mehr SciFi heißt in diesem Falle mehr Gadgets und es fühlt sich im Ergebnis extrem gelungen an. Stellenweise wirkt es glaubwürdig, dass Militärtechnik sich in die eine oder andere hier erdachte Richtung entwickeln könnte und man will gar nicht so genau wissen, wie weit einiges davon in der Realität schon sein könnte. Klar, da sind die alten CoD-Schwächen wie der doch etwas monotone Ablauf, aber Koop und Hightech helfen diesmal besser als je zuvor. Wer die Serie vor einer Weile verlassen hat, darf nun gern mal wieder für eine Runde zurückkehren. Er könnte sehr positiv überrascht sein.

Benjamin: Dürfte wahrscheinlich einmal mehr für ein paar Abende Singleplayer-Unterhaltung gut sein. Erst mal werde ich aber noch Advanced Warfare nachholen. Und Black Ops 2 vielleicht ebenfalls. In Zukunft hätte ich gerne mal wieder ein Call of Duty im Zweiten Weltkrieg.

Björn: Mit Jeff Goldblum und Ron Perlman Zombies wegballern. Videospiele können eben so schön simpel sein.

Reaver_411: Das erste Mal seit Modern Warfare 1 habe ich online bei CoD wieder richtig Spaß.

bLZ_king: Der Multiplayer macht einfach so dermaßen Spaß, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe. Kampagne und Zombie-Modus sind eine Dreingabe, aber der Hauptfaktor liegt klar auf Multi! Der Umfang ist gigantisch!

Lormok: Treyarch hat einfach besser als Infinity Ward verstanden, wie sich ein Call of Duty zu spielen hat. Dieses mag zwar grafisch nicht sonderlich opulent sein, aber die zwei Koop-fähigen Kampagnen, der „gewohnt“ schnelle Multiplayer, ein klassischer Zombie-Modus und nicht dieser Horde Abklatsch aus Advanced Warfare sorgen für verdammt viel Inhalt. Das mit Abstand beste Call of Duty seit Modern Warfare für mich!

Liatius: Mein letztes Call of Duty war Modern Warfare 2, daher hatte ich mal wieder richtig Bock! Es hat sich gelohnt. Die Kampagne hat mich absolut positiv überrascht, der Multiplayer macht nach zehn Minuten süchtig und der Zombie-Modus macht allein durch seine stimmige Noir-Atmosphäre viel Spaß. Ein tolles Shooterpaket. Wer bisher einen Bogen um die Reihe gemacht hat, sollte spätestens jetzt mal wieder zugreifen!

OlliChaoS: Ich hab mir zum ersten Mal Call of Duty gekauft dank dem Test hier auf der Seite. Sonst hatte ich es mir mal geliehen für einen Tag. Ich muss sagen, es macht mal wieder sehr viel Spaß. Bester Shooter dieses Jahr.

Hueni: Eine bildgewaltige Kampagne, ein Multiplayer-Modus mit schönen Maps und ein Zombie-Modus mit zahlreichen Finessen... und natürlich massig freischaltbare Goodies. Black Ops 3 hat bei mir prima gezündet, ich freue mich bereits auf die weiteren Inhalte.

Zuckerporky: Meine größte Überraschung überhaupt. Spiele eigentlich nur Battlefield, aber hier stimmt alles. Umfang, Grafik, Sound, Spielgefühl und vor allem die Kampagne. Schon lange nicht mehr so ein tolles Koop-Erlebnis gehabt. Endlich sind die Level offener und man kann sich mal absprechen, was derjenige macht und wo er hergeht.... toll. Story lässt viel Raum zum Interpretieren.

KleinerMrDerb: Mein dritter Platz fürs dritte Black Ops... ich bin wohl der Letzte, der das in meiner Liste erwartet hätte, aber das Spiel rockt einfach, erschlägt einen mit Umfang und die Kampagne mit ihrer abgefahrenen Story ist ein Glanz im CoD-Universum.

strey7: Endlich mal wieder ein Call of Duty, bei dem echt alles rundherum gelungen ist. Das Multiplayer-Spiel ist euch super gelungen und der Story-Modus wie immer klasse. Das Geilste ist ja echt dieser Zombie-Modus. Erinnert mich ein wenig an L4D oder Walking Dead.

Jussylein: Soll ich ehrlich sein? Ihr wollt es ja nicht anders. :D Ich liebe dieses Spiel, das erste Call of Duty, das man zweimal durchspielen muss, um alles im Nachhinein zu verstehen. Ich fand die Geschichte tiefgreifend, auch verwirrend, aber spannend erzählt.. Das ist ein Call of Duty, das sich in eine richtige Bahn entwickelt, ich kann zum MP nichts sagen, da ich zu schlecht für Matches bin. :D Aber die Geschichte und die Länge der Kampagne sind absolut im Rahmen, was mir gefehlt hatte. Aber ja, es stimmt schon, so langsam hab ich mich sattgesehen an dieser Engine, aber alleine schon wegen der Geschichte und was die Entwickler alles eingebaut haben gehört es zu meinen Lieblingsteilen nach Black Ops 2. :)

Calibac: Ach wäre ich doch wieder jung und meine Reflexe die einer nervösen Katze auf LSD. Call of Duty ist bestimmt nicht jedermanns Sache, obwohl es sich sehr bemüht, jedem etwas zu bieten. Ob Story-Modus, klassischer Multiplayer oder Zombie-Modus. Langweilig wird einem so schnell nicht mit CoD: Black Ops 3.

OnceX: Schneller Mehrspielermodus, Zombies und nun auch endlich eine längere Einzelspieler-Kampagne. Leider gefällt mir das Zukunfts-Setting nicht so wirklich und aus diesem Grund wandert Black Ops 3 im Ranking etwas nach unten.

Wognowski: Überraschend umfangreich und endlich mit Koop-Kampange, auch wenn selbige nett, aber nicht sonderlich fesselnd ist. Gewohnt schneller, kompetitiver Multiplayer-Teil. Es gibt reichlich freizuschalten, über alle Modi verteilt. Hoffentlich war es das aber erst mal mit dem Zukunfts-Setting.

DaStyle: Bestes Call of Duty seit langem. So oder so ähnlich wurde ein Magazin in der Werbung zitiert und ich muss sagen, ich stimme zu! Als „CoD-Fanboy“ habe ich bei diesem CoD wirklich wieder die Hoffnung und auch das gute Gefühl, es nicht gegen Ende des Jahres entnervt in die Ecke zu legen und nicht mehr anzurühren, da es sich endlich wieder richtig nach CoD anfühlt.

Didgeridont: Ich muss zugeben, ich habe nur die Story gespielt, aber was soll ich sagen, ich wurde angenehm überrascht! Wer auf Mindfuck-ähnliche Szenarien steht, kommt hier auf seine Kosten. Die Entwickler haben sich tatsächlich mal Gedanken gemacht. Zudem ist der Spaß nicht schon nach vier Stunden vorbei. Sehr gut! An MW 1 kommt es dann aber doch nicht heran.

Jaques: Kein Witz. Mit Call of Duty: Black Ops 3 schafft Treyarch es endlich, Veteranen dieses Franchise wieder in seinen Bann zu ziehen. Die Hüpferei aus dem direkten Vorgänger wurde entschärft, entschleunigt und behutsam um das Wandlauffeature bereichert. Man spürt das zusätzliche Entwicklungsjahr. Tolles Spielgefühl.

Fury77: Hatte lange nichts mehr mit CoD am Hut. Die durchaus positiven Tests haben mich dann aber neugierig gemacht. Um es kurz zu machen: Mein Platz 3 dieses Jahr. Der Multiplayer war immer top, aber diesmal ist es auch der Singleplayer. Rundum ein mächtiges Umfangmonster mit verdammt hoher Qualität. Das ich so was mal über ein COD schreiben würde.


Zurück zu Platz 34 und 33 eurer 50 besten Spiele des Jahres 2015.

Weiter zu Platz 30 und 29 eurer 50 besten Spiele des Jahres 2015.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare