Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Ex-Lucas-Arts-Leute Blackman und Collomb gründen Fearless Studios

Keine Angst vor der Konkurrenz

Nachdem Haden Blackman Lucas Arts erst Ende Juli verlassen hat, verkündet er nun zusammen mit Cedrick Collomb – ebenfalls ein Ehemaliger beim Star-Wars-Konzern – die Gründung der Fearless Studios.

Haden Blackman ist Autor, Game Director und Leitender Ausführender Produzent der The-Force-Unleashed-Reihe, während sich Collomb in seiner Zeit bei Lucas Arts Director of Engineering schimpfen durfte. Die Finanzen regelt unterdessen der CFO Marc Jackson, der für die Seahorn Capital Group zuvor viele Spielefirmen beriet.

"Wir bei den Fearless Studios glauben, dass großartige Videospiele einen bleibenden Eindruck hinterlassen müssen, ein unlöschbares Zeichen auf den Spielern, unserer Industrie und sogar der breiteren Kultur", so Blackman, der nun als Co-Präsident und CCO seines eigenen Studios spricht.

"Indem wir tapfer kreative Risiken angehen und neue Herausforderungen annehmen, werden die Fearless Studios die besten Geschichten und Gameplay verschmelzen, Spieler in sie hineinziehen, sie fesseln und sie genau so tief berühren, wie unsere Lieblingsfilme und -Romane."

"Wir bauen keine Technologie, nur um der Technologie Willen. Wir wollen, dass alles, was wir auf dem Bildschirm zeigen, den Spieler unterhält – das bedeutet uns alles", fügt CTO Collomb hinzu.

Über den ersten Titel des neuen Teams ist noch nichts bekannt. Ihre Vision weiß jedenfalls schon jetzt zu gefallen. Hauptsache, sie lassen ihren Worten auch Taten folgen.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare