Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

F1 22: Unterstützte VR-Headsets - Mit diesen Geräten könnt ihr es spielen

Die virtuelle Formel 1 neu erleben.

Codemasters unterstützt mit F1 22 erstmals auch VR-Headsets auf dem PC. Diese ermöglichen es euch, das Geschehen auf der Rennstrecke noch einmal ein gutes Stück intensiver zu erleben.

Letztlich stellt sich somit natürlich auch die Frage nach den unterstützten VR-Headsets in F1 22 und auf diese liefert euch unser Guide nachfolgend entsprechende Antworten!


Welche VR-Headsets unterstützt F1 22?

Mithilfe eines VR-Headsets bietet sich euch die Gelegenheit, das Rennspektakel in F1 22 noch hautnaher zu erleben. Der VR-Modus steht euch in allen Spielmodi zur Verfügung, ihr braucht dafür lediglich eines der unterstützenden VR-Headsets.

Folgende VR-Headsets bezeichnet Codemasters als kompatibel mit F1 22:

  • Valve Index
  • Oculus Quest 2 and Link Cable
  • Oculus Rift S
  • HTC Vive
  • HTC Vive Cosmos

Obendrein muss euer PC natürlich die Mindestanforderungen erfüllen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.


Was sind die Systemanforderungen von F1 22 auf PC?

F1 22 an sich und für VR muss euer PC natürlich entsprechende Systemanforderungen erfüllen. Nachfolgend seht ihr Codemasters' offizielle Angaben dazu, welche Hardware in eurem Rechner stecken sollte.

F1 22: PC-Mindestanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (Version 1909) | Für Raytracing: Windows 10 64 Bit (Version 2004)
  • Prozessor: Intel Core i3-2130 oder AMD FX 4300
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 1050 Ti oder AMD RX 470 | Für Raytracing: GeForce RTX 2060 oder Radeon RX 6700
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 80 GB freier Speicherplatz

F1 22: Empfohlene PC-Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10 64 Bit (Version 1909) | Für Raytracing: Windows 10 64 Bit (Version 2004)
  • Prozessor: Intel Core i5 9600K oder AMD Ryzen 5 2600X
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 1660 Ti oder AMD RX 590 | Für Raytracing: GeForce RTX 3070 oder Radeon RX 6800
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 80 GB freier Speicherplatz

Mehr hilfreiche Inhalte zu F1 22:

F1 22: Unterstützte Lenkräder - Liste aller funktionieren Geräte für PC und Konsolen

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare