Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fabians Wochenrückblick

Könnte besser sein

Die wenigen von Euch, die noch im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sind, werden sich erinnern: Im vorletzten Wochenrückblick haben wir uns mehr Abwechslung geschworen. Ausnahmsweise will ich diesen Schwur in die Tat umsetzen und deshalb gibt es heute mal wieder etwas Neues - ein Review der vergangenen Tage. Nach den strengen und höchst seriösen Richtlinien von Eurogamer.de, versteht sich. Also:

Seit Montag hatten die wir die Chance, einen fast exklusiven Blick auf Kalenderwoche 43 zu werfen, dem Sequel zu Kalenderwoche 42. Leider gab uns Publisher Das Jahr aber nicht die Möglichkeit, die Woche vor Redaktionsschluss dieses Wochenrückblicks komplett durchzuspielen, weshalb wir uns an dieser Stelle auf die ersten fünf Levels beschränken müssen.

Großartige Veränderungen sind für das Finale allerdings nicht zu erwarten und würden ohnehin an unserer Meinung über diese Woche nichts mehr ändern.

Bevor wir zur Sache kommen, noch eine kleine Info vorneweg: Eine weitere Fortsetzung, Kalenderwoche 44, ist bereits angekündigt und soll in Kürze erscheinen. Am wesentlichen Ablauf (Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag) wird man dafür jedoch nicht schrauben. Auch sämtliche Features wie die Story - inklusive der bekannten Pro- und Antagonisten - dürften übereinstimmen, überraschende Wendungen nahezu ausgeschlossen. Es gibt also keinen nennenswerten Grund, auf den Nachfolger zu warten; wenn Euch Ausgabe 43 nicht gefällt, werdet Ihr auch an Nummer 44 wenig Spaß haben. Und umgekehrt.

Genug der Vorrede, widmen wir uns der Woche. Die begann am Montag mit der durchaus erfreulichen Nachricht, dass Mass Effect den Gold-Status erreicht hat. Aber: So richtig überraschen konnte uns diese Meldung leider nicht. "Mass Effect auf 2008 verschoben!" oder "Mass Effect eingestellt - Rettet es mit einer Online-Petition!" wäre ein interessanterer Einstieg gewesen und hätte mehr aufregendes Entwicklungspotential für die folgenden Levels geboten. Stattdessen war das Thema danach weitgehend abgehakt, auf die Auflösung müssen wir mehrere Kalenderwochen warten. Schade!

Stärker präsentierte sich Levels zwei, der Dienstag, hieß es da doch, ein ehemaliger Sony-Mitarbeiter habe eine ungeschnittene Fassung von Rockstars Manhunt 2 geleakt. Der wurde als Konsequenz daraus offenbar sogar gefeuert, was natürlich Verschwörungspotential birgt: Wurde er tatsächlich entlassen oder ist das nur die offizielle Version? Und wie werden die Anwälte von Rockstar diese Tat rächen? Lassen Sie sich bei ihrer Bestrafung vielleicht gar von Manhunt 2 inspirieren? Von dem ungeschnittenen Manhunt 2? Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt sicher mehr erfahren.

Doch dieses Hoch in der exklusiven Eurogamer.de-Spannungskurve hielt nicht lange an. Noch im gleichen Level folgte nämlich das Gerücht über ein KotOR-MMORPG von BioWare, was uns nun wirklich nur ein Gähnen entlocken konnte. Spekulationen darüber gibt es schließlich schon seit Monaten, zumal die Welt beim besten Willen kein weiteres Online-Rollenspiel mehr braucht. Ganz abgesehen davon, dass die ersten beiden Teile gerade mit ihrer starken Story begeisterten. Will also wirklich jemand ein KotOR-MMORPG?

In Level drei die totale Ernüchterung: Kein Psychonauts 2, keine Xbox 360 mit HD-DVD-Laufwerk - und dann vergibt die Kirche auch noch Sony für Resistance: Fall of Man.

Um die genauen Hintergründe zu verstehen, muss man leider die Vorgänger gespielt haben, aber, ich glaube, ganz grob ging es darum, dass ein paar Priester von Insomniacs Ego-Shooter schwer enttäuscht waren. "Für dieses mittelmäßige Spiel habe ich mir eine PS3 gekauft?", soll ein englischer Geistlicher gefragt haben. "Da hole ich mir doch lieber eine Xbox 360 mit Gears!" Aber dann fand er heraus, dass die Xbox 360 ständig kaputt geht und deshalb kaufte er sich keine Xbox 360, sondern predigte lieber seinen Frust über Resistance: Fall of Man.

Schwachsinnige Geschichte, meint Ihr? Stimmt, aber auf so etwas kommt man beim Spielen von Level vier, das so langweilig war, dass wir lieber einen Mantel des Schweigens darüber hüllen wollen. Leider konnte das kleine Hoch zum Abschluss Kalenderwoche 43 dann auch nicht mehr retten. Die Tests zu Metroid Prime 3: Corruption sowie The Legend of Zelda: Phantom Hourglass können sich zwar sehen lassen und punkten mit einer starken KI, aber das darf nicht über die schwachen Vortage hinwegtäuschen.

Auch die Grafik lässt sich nur als durchwachsen beschreiben: Während die Zwischensequenzen, darunter Ausschnitte aus Super Mario Galaxy und The Witcher, durchaus zu gefallen wissen, schwächelt die Woche enorm auf Screenshots. Ein Beispiel seht Ihr links, das aus Scene It? Lights, Camera, Action stammt. Umso ärgerlicher, dass wir in vergangenen Wochen schon Besseres in diesem Bereich gesehen haben.

Das größte Problem von Kalenderwoche 43 ist allerdings nicht die Optik, sondern ihre Austauschbarkeit - angefangen von der Story über die Charaktere bis hin zum Gameplay. Sie macht wirklich nichts spürbar anders als ihre Vorgänger, versucht nicht einmal innovativ zu sein oder zu überraschen. Stattdessen ist sie ein Sequel, wie es im Buche steht, und dieses Buch muss älter sein als die Bibel. Wer die Woche generell liebt, wird selbstverständlich auch mit der aktuellen Ausgabe seinen Spaß haben, aber für den nächsten Teil wünschen wir uns dann deutlich mehr Einfälle und Mut zur Verrücktheit. Denn in dieser Form kann man sie höchstens Genrefans empfehlen.

Soweit das Review. Damit Ihr Euch aber nicht die Mühe machen müsst, es auch noch zu kommentieren, habe ich die Beiträge der üblichen Verdächtigen freundlicherweise bereits vorbereitet.

Heavy_Rain: Super geschrieben, gutes Review. Schade, dass Woche 43 so schlecht ist, die Publisher achten halt immer nur auf die schnelle Kohle und kümmern sich nicht um die Qualität. Man sieht ja, die Woche läuft trotzdem seit Jahren bestens, obwohl es schon so viele Teile gab. Warum sollte man da etwas ändern?

Syrok: Hätte nicht gedacht, dass es um Woche 43 so schlimm steht, aber interessiert mich eigentlich sowieso nicht. Kommt ja eh nicht für die PlayStation 3. Oder?

BathiBoi: klingt nicht so toll. gleich mal lesen

Jade_Raymond: Merci pour la nuit!!!

4 / 10

Kommentare