Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Fallout 3: Mothership Zeta ist da

Die Aliens sind gelandet

Zum Start der neuen Woche könnt ihr es gleich mit einigen fiesen Aliens in Fallout 3 aufnehmen: Mothership Zeta kann ab sofort für Xbox 360 und PC runtergeladen werden.

Die jüngste und, nach Angaben von Bethesda, letzte Erweiterung ist knapp 330 MB groß und kostet euch erneut die üblichen 800 Microsoft Punkte.

Den Inhalt beschreiben die Macher wie folgt:

Ein fremdartiges Signal, ausgehend von einem abgestürzten UFO, tönt durch das Ödland. Ein Hilferuf? Oder doch etwas weit Zwielichtigeres? Die letzten Zweifel werden ausgeräumt, als Sie sich urplötzlich an Bord eines Alien-Raumschiffs wiederfinden, mit keiner anderen Wahl, als sich auf die Schiffsbrücke durchzukämpfen und zu fliehen. Mothership Zeta eröffnet Fallout 3 gänzlich neue Welten - das All. Schließen Sie sich dem verzweifelten Kampf Ihrer neuen Freunde an, sich aus den Fängen der Außerirdischen zu befreien. Dazu haben sie mächtige neue Waffen wie den Alien-Atomisator, den Alien-Desintegrator oder die Drohnenkanone sowie neue Outfits, etwa den Weltraumanzug aus Zeiten des Gemini-Programms oder sogar eine Samurai-Rüstung.

Bewegte Bilder des Add-Ons hat der Trailer zu Fallout 3: Mothership Zeta auf Eurogamer TV zu bieten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare